Freitagabend in der 2. Bundesliga

Düsseldorf kann Aufstiegssekt kalt stellen - Kiel legt nach

+
Fortuna Düsseldorf kommt dem Aufstieg in die Bundesliga immer näher.

Fortuna Düsseldorf und Holstein Kiel halten im Aufstiegsrennen der 2. Fußball-Bundesliga ihre direkten Konkurrenten auf Distanz.

Düsseldorf/Kiel - Spitzenreiter Düsseldorfer festigte durch ein 4:2 (1:1) gegen Arminia Bielefeld seinen Platz an der Sonne, Aufsteiger Kiel zementierte zum Auftakt des 27. Spieltages durch ein 2:1 (2:0) gegen den 1. FC Heidenheim Relegationsplatz drei, der für Bielefeld wieder in weite Ferne gerückt ist.

Abwehrspieler Adam Bodzek (68.) und Benito Raman (71.) machten mit einem Doppelpack den 16. Saisonsieg der Düsseldorfer perfekt. Zuvor hatten Fortuna-Torjäger Rouwen Hennings (31.) mit seinem zehnten Saisontreffer und Marcel Sobottka (57.) jeweils für die Gastgeber ausgeglichen. Julian Börner (25.) und Tom Schütz (50.) hatten Bielefeld in einer rassigen Begegnung vor 29.567 Zuschauern zweimal in Führung gebracht.

Schwierige Witterungsbedingungen in Kiel

In Kiel stellten die Störche bereits vor der Pause die Weichen auf Sieg. Zunächst verwandelte Kingsley Schindler in der 18. Minute einen Foulelfmeter zur Führung. Dabei hatten die Gastgeber allerdings Glück, dass Schiedsrichter Christof Günsch aus Marburg nach einem Foul von Kevin Kraus an Tom Weiland auf den Punkt zeigte. Denn die Attacke fand vor dem Strafraum statt. Übeltäter Kraus war mit der Gelben Karte dennoch gut bedient. David Kinsombi (39.) erhöhte dann bei schwierigen Witterungsbedingungen auf 2:0.

Kiel musste dann in der Endphase noch einmal zittern, nachdem John Verhoek (82.) für Heidenheim verkürzen konnte.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.