Trotz Alisson-Patzer

Drei Punkte gegen Leicester City - Klopps FC Liverpool weiterhin makellos 

+
Roberto Firmino (l.) nimmt artistisch den Ball an.

Auch gegen den früheren Meister Leicester City lässt der FC Liverpool keine Punkte liegen. Das Team von Trainer Jürgen Klopp steht mit einer perfekten Ausbeute an der Tabellenspitze.

Liverpool - Teammanager Jürgen Klopp eilt mit dem FC Liverpool in der englischen Premier League weiter von Sieg zu Sieg. Am vierten Spieltag gewannen die Reds beim früheren Meister Leicester City 2:1 (2:0). Mit zwölf Punkten nach vier Spielen befeuerte der Tabellenführer die Träume der Fans, erstmals seit 1990 wieder die Meisterschaft an die Anfield Road zu holen.

Lesen Sie auch:  Nach Spielabsage in Dresden: HSV-Profis sammeln Geld für Fahrtkosten der Fans

Liverpool drückte den Meister von 2016 von Beginn an in die Defensive und ging früh durch das vierte Saisontor von Sadio Mane (10.) in Führung. Kurz vor der Pause erhöhte der Ex-Hoffenheimer Roberto Firmino (45.) auf 2:0. Rachid Ghezzal (63.) fügte Liverpool zwar den ersten Gegentreffer der Saison zu, konnte die Niederlage für Leicester aber nicht mehr verhindern.

60-Millionen-Mann Alisson mit Riesen-Bock

Neuzugang Alisson machte bei dem Anschlusstreffer keine gute Figur. Der zweitteuerste Torhüter der Welt vertändelte im eigenen Strafraum den Ball im Zweikampf mit Kelechi Iheanacho, der auf Mane querlegte.

Der ägyptische Superstar Mohamed Salah blieb blass und wurde von Klopp in der 71. Minute aus dem Spiel genommen. Im Zuge des Doppelwechsels kam der frühere Leipziger Naby Keita in die Partie. Der 23-Jährige hatte in den bisherigen drei Saisonspielen stets in der Startelf gestanden.

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare