Coronavirus

Bundesliga-Stars attackieren DFL - Shitstorm nach Corona-Entscheidung: "Wie Affen im Zrkus"

Die Deutsche Fußball Liga hat eine Entscheidung getroffen. Die Bundesliga soll erst ab Dienstag ausgesetzt werden. Die Empörung darüber war gewaltig. Reaktionen aus dem Netz.

  • Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat eine Entscheidung getroffen.
  • Die 1. und 2. Bundesliga soll am Wochenende noch stattfinden und erst ab Dienstag pausieren.
  • Die Reaktionen im Netz waren eindeutig.

Update vom 13. März, 16.25 Uhr: Der 26. Bundesliga-Spieltag wird nicht stattfinden. Das gab die DFL am Freitagnachmittag bekannt.

Hamm - Die Deutsche Fußball Liga (DFL) zieht Konsequenzen wegen des aktuell kursierenden Coronavirus. Endlich, mochte der eine oder andere am Freitagmorgen gedacht haben. 

Dann die Ernüchterung: Die 1. und 2. Bundesliga soll bis zum 2. April ausgesetzt werden - allerdings erst ab dem kommenden Dienstag. Eine Entscheidung über den Vorschlag soll in der Mitgliederversammlung am Montag getroffen werden.

DFL: Gewaltiger Shitstorm nach Corona-Entscheidung

Bedeutet: Der 26. Spieltag soll wie geplant "aus sportlichen Gesichtspunkten, aber insbesondere auch weil eine vorzeitige Beendigung der Saison für einige Klubs existenzbedrohende Konsequenzen haben könnte" unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden.

Deutschland stellt damit die einzige Top-Liga Europas, die weiterhin auf die Fortsetzung des Spielbetriebs beharrt. Frankreich und England zogen am Freitag nach, Spanien und Italien hatten bereits zu Wochenbeginn alle Großveranstaltungen abgesagt - inklusive der wohl schönsten Nebensache der Welt.

DFL wird als "Geldgeier" beschimpft

Der Shitstorm, der am Freitag über die DFL und seine für viele nicht nachvollziehbare Entscheidung herein brach, war gewaltig. "Die DFL würde die Bundesliga ja schon dieses Wochenende aussetzen, aber es lohnt sich erst so richtig, wenn sich nach dem Wochenende noch mehr Spieler und Verantwortliche angesteckt haben", war noch eine der netteren Reaktionen eines Users auf Twitter.

"Wenn das Geld über jeglichem gesunden Menschenverstand und der Gesundheit eines jeden Einzelnen steht. Fußball in Deutschland im 21. (!) Jahrhundert. Wow, DFL", schrieb ein Anderer. "Das fatale, verantwortungslose, dumme Zeichen der DFL: Auf ein paar Tage kommt es nicht an. Habt Ihr sie noch alle??", fügte ein Weiterer hinzu.

DFL: "Beim dritten Huster wird das Spiel abgebrochen"

Eine Begründung, weshalb der kommende 26. Bundesliga-Spieltag und damit auch das Revierderby Borussia Dortmund gegen Schalke 04 (im Live-Ticker und live im TV)auf Biegen und Brechen stattfinden müssen, nannte die DFL in ihrem Statement nicht. Für viele Anlass für einen sarkastischen Kommentar.

"Die DFL hat angeordnet, dass für die Spiele am Wochenende der Drei-Stufen-Plan gelten soll. Beim dritten Huster eines Spielers oder Teamoffiziellen wird das Spiel abgebrochen und für den Gegner gewertet" oder "Die Entscheidung der DFL ist wie ein angekündigter Krankenschein: Freitag, Samstag, Sonntag und Montag arbeiten gehen, danach aussetzen. Sechs, setzen!" waren im Netz zu lesen.

DFL: Auch Bayern-Star Thiago schüttelt den Kopf

Nicht nur die Zuschauer und Fans, auch ein Fußball-Star machte seinen Unmut in den sozialen Medien Luft. FC Bayerns Thiago äußerte sich auf Twitter. "Das ist verrückt. Bitte hört auf herumzuspielen und landet in der Realität. Seien wir ehrlich, es gibt viel wichtigere Dinge als den Sport", so Thiago. 

Auch SC Paderborns Hünemeier strebt eine Absage des kommenden Bundesliga-Spieltags an. "Es ist nicht der Zeitpunkt, um noch Zeit zu verlieren!! Priorität hat einzig und allein die Gesundheit aller", schrieb der Verteidiger auf Twitter. "Mit den Fußballern wird in dieser Situation umgegangen wie mit den Affen im Zoo", wurde Union Berlins Rafal Gikiewicz deutlich.

Ohne Frage: Die Deutsche Fußball Liga macht mit ihrer Coronavirus-Entscheidung keinen guten Eindruck - und hinterlässt einen faden Beigeschmack, wie wir in unserem Kommentar finden.

Rubriklistenbild: © dpa / picture alliance

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare