Städtetag fordert

Problemfans sollen nicht mehr zu Auswärtsspielen

+
Ein Dortmund-Fan zeigt am Bahnhof in Gelsenkirchen den Stinkefinger.

München - Der Deutsche Städtetag fordert ein härteres Durchgreifen gegen gewalttätige Fußballfans. Die Kommunen schlagen vor, schon deren Anreise zu Auswärtsspielen zu verhindern.

Die Kommunen schlagen vor, schon deren Anreise zu Auswärtsspielen zu verhindern. Deshalb sollten sich bekanntermaßen gewaltbereite Fans am Tag von Auswärtsspielen bei der Polizei melden müssen. „Damit wäre ihnen die Reise untersagt und es würde verhindert, dass sie überhaupt ans Stadion kommen“, sagte die Ludwigshafener Oberbürgermeisterin Eva Lohse (CDU) nach einer Sitzung der Städtetags-Spitze in München.

Neue Bilder: Highlights aus Europas Fan-Choreos

Bilder: Highlights aus Europas Fan-Choreos

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare