Werfer identifiziert

Ronaldo von Feuerzeug am Kopf getroffen

+
Cristiano Ronaldo (l.) wird von dem Feuerzeug getroffen, daneben freut sich Sergio Ramos noch über dessen Tor.

Madrid - Cristiano Ronaldo ist beim 2:0-Sieg von Real Madrid im Pokalspiel beim Lokalrivalen Atlético von einem Feuerzeug am Kopf getroffen worden.

Ein Zuschauer im Calderón-Stadion hatte das Feuerzeug am Dienstagabend auf den Platz geworfen, als die Profis nach dem Halbzeitpfiff auf dem Weg in die Kabine waren. Der Weltfußballer war zu Boden gegangen, konnte in der zweiten Halbzeit aber weiterspielen.

Wie die Madrider Sportblätter „Marca“ und „As“ am Mittwoch berichteten, sei der Werfer identifiziert worden. „Wir freuen uns, dass Cristiano nicht verletzt wurde“, sagte Atléticos Vereinssprecher Clemente Villaverde. Der Club hoffe darauf, dass er wegen des Zwischenfalls vom Verband nicht bestraft werde. Real hatte das Halbfinal-Hinspiel bereits mit 3:0 gewonnen und machte mit dem 2:0-Erfolg im Rückspiel den Einzug ins Finale perfekt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare