1. wa.de
  2. Sport
  3. Fußball

Tolisso verrät bei Lyon-Vorstellung, was ihn an „München am meisten beeindruckt hat“

Erstellt:

Von: Marius Epp

Kommentare

Corentin Tolisso verlässt den FC Bayern in Richtung französische Heimat. Sein Wechsel zu Olympique Lyon wurde am Freitag offiziell.

Update vom 1. Juli, 10.45 Uhr: Jetzt ist es offiziell! Corentin Tolisso ist bei seinem neuen Klub Olympique Lyon vorgestellt worden. Der Franzose unterschreibt einen Fünfjahresvertrag bei seinem Jugendklub. „Ich bin bei Bayern reifer geworden. Was mich am meisten in München beeindruckt hat, war ihre Mentalität“, sagte er auf der Pressekonferenz.

„Die Motivation war bei jedem Spiel gleich, egal, ob es gegen kleine oder große Gegner ging.“ Er freue sich jetzt, zu seinem ehemaligen Klub zurückzukehren.

Corentin Tolisso bei seiner Vorstellungs-PK in Lyon.
Corentin Tolisso bei seiner Vorstellungs-PK in Lyon. © Olympique Lyon

Tolisso-Zukunft so gut wie geklärt - Rückkehr zu Olympique Lyon

Erstmeldung: München - Der FC Bayern hat ihn schon verabschiedet, nun zeichnet sich ab, wo seine Zukunft liegt: Corentin Tolisso wird nach Informationen der französischen Sportzeitung L‘Equipe und Transfer-Experte Fabrizio Romano am Donnerstag seinen Medizincheck bei Olympique Lyon absolvieren.

Der Franzose soll demnach noch am Donnerstag einen Fünfjahresvertrag bei seinem Ex-Klub unterzeichnen. Tolisso kommt aus der Jugend von „OL“ und lief zwischen 2014 und 2017 160-mal für den französischen Verein auf. Nun steht er also kurz vor der Rückkehr.

FC Bayern: Corentin Tolisso vor Wechsel zu Olympique Lyon

Bereits Ende der vergangenen Saison hatte der FC Bayern die Zusammenarbeit mit dem Mittelfeldspieler offiziell für beendet erklärt. Tolisso stand fünf Jahre für die Münchner unter Vertrag und gewann alles, was es im Klubfußball zu gewinnen gibt. 2018 wurde er mit der französischen Nationalmannschaft Weltmeister.

Corentin Tolisso sagt Servus.
Corentin Tolisso sagt Servus. © FRANCK FIFE/AFP

Meistens gehörte er nicht zu den Stammspielern, zahlreiche Verletzungen warfen ihn immer wieder zurück. Am Ende kommt er dann aber doch auf durchaus beachtliche 117 Einsätze für den Rekordmeister. Mit dem Transfer von Ajax-Juwel Ryan Granvenberch hat Sportvorstand Hasan Salihamidzic im Mittelfeld-Zentrum schon für Ersatz gesorgt.

FC Bayern: Süle, Roca und Tolisso verlassen München

Für den Tolisso-Transfer ist keine Ablöse fällig, da der Vertrag des 27-Jährigen in diesem Sommer ausgelaufen war. 2017 hatten die Bayern ihn für die stattliche Summe von 41,5 Millionen Euro verpflichtet. Für Lyon wäre Tolisso bereits der zweite namhafte Rückkehrer: Vom FC Arsenal kommt mit Alexandre Lacazette noch ein alter Bekannter zurück.

Nach Niklas Süle (BVB) und Marc Roca (Leeds United) ist Tolisso der dritte Bayern-Abgang des Transfersommers. Prominente Namen könnten noch dazukommen: Robert Lewandowski möchte unbedingt zum FC Barcelona wechseln und wurde schon mit Trainer Xavi gesichtet, bei Serge Gnabry ist die Zukunft völlig offen. (epp)

Auch interessant

Kommentare