dank später Tore

Chelsea gewinnt im Ligapokal bei Klopps FC Liverpool - Arsenal weiter

+
Eden Hazard sorgte für die Entscheidung. 

Der FC Chelsea ist durch ein 2:1 (0:0) beim FC Liverpool ins Achtelfinale des englischen Ligapokals eingezogen.

Liverpool - Der FC Chelsea ist durch ein 2:1 (0:0) beim FC Liverpool ins Achtelfinale des englischen Ligapokals eingezogen. Der englische Fußball-Nationalstürmer Daniel Sturridge brachte das Team von Trainer Jürgen Klopp am Mittwoch zwar in der 59. Minute mit einem sehenswerten Seitfallzieher in Führung.

Nach Emersons Ausgleichstor (79.) entschied jedoch der eingewechselte Belgier Eden Hazard (85.) mit einer Einzelleistung die Drittrunden-Begegnung. Sowohl Liverpool als auch Chelsea schonten an der Anfield Road mehrere Stammspieler. Nationalspieler Antonio Rüdiger stand nicht im Chelsea-Kader. Am Samstag (18.30 Uhr) treffen sich die beiden Top-Teams schon wieder. Dann empfängt Chelsea die Klopp-Elf in der Premier League.

Özil wird geschont

Ohne den geschonten Mesut Özil erreichte der FC Arsenal mühevoll mit einem 3:1 (2:0) gegen den Zweitligisten FC Brentford die nächste Runde. Danny Welbeck (5./37.) und Alexandre Lacazette (90.+3) erzielten die Treffer für die Londoner. Torhüter Bernd Leno und Abwehrspieler Shkodran Mustafi standen 90 Minuten für Arsenal auf dem Platz.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare