Brasilianer begehrt

"Bild": Benfica Lissabon an Hannovers Walace interessiert

+
Benfica soll Interesse an Walace haben. Foto: Stefan Puchner

Hannover (dpa) - Eintracht Frankfurts Europa-League-Gegner Benfica Lissabon möchte angeblich den brasilianischen Nationalspieler Walace von Hannover 96 verpflichten. Das berichtet die "Bild"-Zeitung.

Nach Informationen des Blattes soll der portugiesische Fußball-Meister bereit sein, rund zehn Millionen Euro für den 24 Jahre alten Mittelfeldspieler zu bezahlen.

Walace wechselte vor dieser Saison vom Hamburger SV nach Hannover. Nach anfänglich starken Leistungen schaffte er im Herbst die Rückkehr in die brasilianische Nationalmannschaft. Unter Trainer Thomas Doll saß der defensive Mittelfeldspieler zuletzt aus Leistungsgründen aber nicht einmal mehr auf der Ersatzbank des Tabellenletzten.

Dank einer Ausstiegsklausel kann Walace den designierten Absteiger im Sommer für eine festgeschriebene Ablösesumme von etwas mehr als 30 Millionen Euro verlassen. Diesen Preis wird 96 nach dem desaströsen Verlauf der Saison aber nicht mehr für den Mittelfeldspieler erzielen können. Walace war bei Benfica schon einmal 2016 als Ersatz für den zum FC Bayern München gewechselten Renato Sanches im Gespräch. Ein halbes Jahr später wechselte der Brasilianer dann zum Hamburger SV.

Bild-Bericht hinter einer Bezahlschranke

Karrieredaten von Walace

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare