Beckham hält sich alle Optionen offen

+
David Beckham lässt seine sportliche Zukunft weiterhin offen.

Manila - David Beckham will bald über seine Zukunft als Fußballer entscheiden. Inzwischen schließt er auch eine Vertragsverlängerung in Los Angeles nicht mehr aus.

“Ich muss eine wichtige Entscheidung treffen, aber noch habe ich sie nicht gefällt“, sagte Beckham am Donnerstag in Manila. Der 36-Jährige hält sich zurzeit mit seinem Klub Los Angeles Galaxy zu einem Testspiel in der Hauptstadt der Philippinen auf. Beckhams Vertrag bei Galaxy läuft in Kürze zum Ende einer Serie von Testspielen aus.

Beckham trägt jetzt Jesus an seiner Seite

Beckham trägt jetzt Jesus an seiner Seite

Dabei kann sich der frühere englische Nationalspieler auch eine Vertragsverlängerung in Los Angeles vorstellen. “Ich bin stolz auf die Zeit bei Galaxy und möglicherweise geht sie weiter“, sagte Beckham. In der vor kurzem zu Ende gegangenen Saison war der Mittelfeldspieler mit Los Angeles Meister der Major League Soccer geworden. Beckham wird Medienberichten zufolge auch von Paris St. Germain und einigen anderen Klubs umworben.

Zudem bekräftigte Beckham seinen Wunsch, bei den Olympischen Sommerspielen 2012 in London für Großbritannien zu spielen. “Ich wäre wirklich sehr gern Spieler im Team Großbritannien.“

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare