"Erwartungen bei WM riesengroß"

Ballack setzt Löw unter Druck

+
Der langjährige Nationalmannschafts-Kapitän Michael Ballack sieht Bundestrainer Joachim Löw bei der Fußball-WM in Brasilien mächtig unter Druck.

Köln - Der langjährige Nationalmannschafts-Kapitän Michael Ballack sieht Bundestrainer Joachim Löw bei der Fußball-WM in Brasilien mächtig unter Druck.

„Er muss sich am WM-Titel messen lassen“, sagte Ballack dem Kölner „Express“ (Donnerstag-Ausgabe). „Die Erwartungen an Deutschland sind riesengroß. Und das ist auch verständlich. Denn die Mannschaft hat die Qualität, Weltmeister werden zu können.“

Einen Rücktritt Löws nach dem Turnier trotz eines Vertrages bis 2016 schloss 37-Jährige nicht aus. Es sei „strategisch klug“ gewesen, den Kontrakt mit dem Bundestrainer zu verlängern, um keine Unruhe aufkommen zu lassen. „Aber ich denke, dass Löw bei einem frühen Aus nicht weitermachen wird. Der Druck, der dann auf ihm lasten würde, wäre zu groß.“ Nach einem Titel würde Löw wahrscheinlich ebenfalls aufhören. „Denn nach einem WM-Titel gibt es keine Steigerung mehr.“

Gestatten, Hummels! WM-Kader trifft im Passeiertal ein

Gestatten, Hummels! WM-Kader trifft im Passeiertal ein

Die Verletzung von Stammkräften wie Torwart Manuel Neuer oder Kapitän Philipp Lahm sieht der 98-malige Nationalspieler nicht sonderlich kritisch für die WM-Vorbereitung. „Ich erinnere mich an 2002. Da reiste ich mit einer Mittelfußverletzung zur Nationalmannschaft. Trotzdem haben die Mannschaft und ich ein tolles Turnier gespielt. Wir wurden Vizeweltmeister, haben nur sehr unglücklich gegen Brasilien verloren“, sagte er.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare