Freitagsspiele in der 2. Bundesliga

Lautern mit Happy End im Schneetreiben - „Lilien“ lassen aufhorchen

+
Gelingt der Klassenerhalt am Ende doch? Die „Roten Teufel“ triumphierten in einem verrückten Spiel.

Die Kellerkinder Darmstadt 98 und 1. FC Kaiserslautern haben im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga neue Hoffnung geschöpft.

Kaiserslautern - Schlusslicht Kaiserslautern setzte sich zum Auftakt des 25. Spieltages gegen den einstigen Aufstiegsaspiranten Union Berlin 4:3 (2:1) durch, der Vorletzte Darmstadt gewann bei Dynamo Dresden 2:0 (1:0).

Kaiserslautern bleibt mit 24 Punkten zwar Tabellenletzter und Darmstadt mit zwei Zählern mehr auf Rang 17. Die beiden ehemaligen Bundesligisten haben aber weiter Sichtkontakt zum rettenden Ufer und müssen an diesem Spieltag auf Patzer der direkten Konkurrenten hoffen.

Sieben Tore im dichten Schneetreiben

Für die Lauterer Treffer sorgten bei dichtem Schneetreiben Brandon Borrello (6.), Sebastian Andersson (41.), Kapitän Christoph Moritz (66.) per Foulelfmeter und Phillipp Mwene (86.). Der Schwede Andersson mit einem Eigentor (36.) und Union-Torjäger Steven Skrzybski (51., 81.) hatten jeweils für Berlin ausgeglichen.

In Dresden erzielte Winterzugang Joevin Jones (29.) und Tobias Kempe (55.) die Treffer für die Gäste, die zum zweiten Mal in Folge ohne Niederlage blieben. Für Darmstadt war es zudem der erste Sieg seit Ende Januar.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.