Grund ist Insolvenzantrag

Abstieg fix! DFB-Spielausschuss verhängt Punktabzug gegen Chemnitz

+
Der Chemnitzer FC steht als dritter Absteiger aus der 3. Fußball-Liga fest.

Der Chemnitzer FC steht als dritter Absteiger aus der 3. Fußball-Liga fest. Der DFB-Spielausschuss beschloss am Montag wie erwartet den Abzug von neun Punkten für die Sachsen.

Chemnitz - Grund ist der Insolvenzantrag, den der CFC am 10. April gestellt hatte. Der Verein hat eine Einspruchsfrist von sieben Tagen, hat dem Urteil laut DFB aber "bereits grundsätzlich zugestimmt".

Chemnitz rutscht damit in der Tabelle mit nur noch 21 Punkten auf den 19. Platz ab, der Rückstand zum rettenden Ufer beträgt drei Spieltage vor Saisonende 15 Punkte. Zuvor hatte auch Rot-Weiß Erfurt (13 Punkte) Insolvenz angemeldet, dritter Absteiger ist nach jetzigem Stand Werder Bremen II. Einzig der Lizenzentzug eines anderen Vereins könnte daran noch etwas ändern.

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.