Schanzer marschieren

2. Bundesliga: Ingolstadt schlägt Bielefeld, Pauli und Aue spielen Unentschieden

+
Freude bei den Schanzern: Ingolstadt siegte in Bielefeld.

In der zweiten Liga hat der FC Ingolstadt seinen Aufwärtstrend fortgesetzt. Die Schanzer siegten in Bielefeld. Im anderen Freitagsspiel gab es ein Unentschieden.

Bielefeld/Hamburg - Der schwach in die Saison gestartete FC Ingolstadt setzt seine Klettertour in der 2. Fußball-Bundesliga fort. Der Bundesliga-Absteiger siegte am Freitagabend bei Arminia Bielefeld mit 3:1 (2:1). Ein von Bielefelds Kapitän Julian Börner entscheidend abgefälschter Schuss von Thomas Pledl (11.), ein Elfmetertor von Stürmer Stefan Kutsche (45.+1) und der siebte Saisontreffer von Sonny Kittel (85.) verlängerten die Erfolgsserie der Schanzer mit zehn Punkten aus den letzten vier Partien. Börner traf vor 15 005 Zuschauern für die Arminia (29.). Dazu gab es Platzverweise für Ingolstadts Marcel Gaus (13.) und Bielefelds Brian Behrendt (26.).

Remis bei St. Pauli gegen Aue

Fußball-Zweitligist FC St. Pauli muss weiter auf den zweiten Heimsieg der Saison warten. Die Mannschaft von Trainer Olaf Janßen trennte sich am Freitagabend vor 28 742 Zuschauern im Duell mit dem FC Erzgebirge Aue 1:1 (1:0). Jeremy Dudziak brachte die Hamburger nach einer Vorlage von Luca-Milan Zander in Führung (33. Minute). Sami Allagui vergab in der 49. Minute die große Gelegenheit, die Führung per Fallrückzieher auszubauen. Die Gäste aus Aue drängten auf den Ausgleich und wurden dafür belohnt, als Dennis Kempe (70.) nach einem Eckball das 1:1 erzielte. Der FC St. Pauli rückt vorläufig auf den fünften Tabellenplatz vor, während Erzgebirge Aue auf Tabellenplatz acht steht.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare