HSG-Reserve gelingt im 19. Spiel der zweite Sieg

+
Jan Schemmelmann (am Ball) machte das Dutzend voll. Er traf für zweite Mannschaft der HSG zwölf Mal.

Kreisliga: SV SW Havixbeck III – HSG Ascheberg/Drensteinfurt II: 22:32 (11:12). Die zweite Herrenmannschaft der HSG-Handballer hat nach neun Niederlagen in Serie im 19. Spiel der Saison den zweiten Sieg gefeiert. Die Spielgemeinschaft setzte sich beim Tabellensechsten in Havixbeck am Ende deutlich durch.

Bis zur Pause lieferten sich beide Mannschaften ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Die HSG ging mit einer knappen Führung (12:11) in die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel zeigten die Gäste, dass sie das Handballspielen nicht verlernt haben. Innerhalb weniger Minuten bauten sie den Vorsprung aus (15:11). Dank starker Einzelaktionen, vieler Paraden und gehaltener Siebenmeter von Torwart Daniel Jost sowie einer guten Abwehrleistung baute die HSG-Reserve die Führung immer weiter aus. Besonders Jan Schemmelmann glänzte und trug sich mit zwölf Treffern in die Torschützenliste ein.

In der Tabelle stehen die Drensteinfurter mit 4:34 Punkten und 446:614 Toren aber weiter abgeschlagen an der letzten Stelle. Nächster Gegner ist am kommenden Samstag, 22. März (17 Uhr), in der Stewwerter Dreingau-Halle der Tabellenfünfte SV SW Havixbeck II. Das Hispiel ging klar mit 26:36 verloren. ▪ da/mak

HSG: Jost, Schemmelmann (12), Escher (7), Schlamann (6), Herrmann (4), Dartmann (1), Reich (1), Möllers (1), Pannott, Aschwer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare