Dreiteiliger Lehrgang beim RV Drensteinfurt

+
Stolz waren die Teilnehmer am Ende.

DRENSTEINFURT - Der zweite Teil des Lehrgangs „Bodenarbeit“ fand am Samstag auf der Anlage des Reitvereins Drensteinfurt statt. Das Motto lautete „Gelassenheit in jeder Situation“. Als Trainerin konnte der RVD ein Mitglied aus den eigenen Reihen gewinnen – Stephanie Hanke.

Pferd und Reiter mussten einige knifflige Situationen meistern und verschiedene Hindernisse in absoluter Entspannung überwältigen, um das Vertrauen zueinander zu festigen.

Den Teilnehmern wurden zunächst Grundlagen theoretisch beigebracht. Auch Lockerungsübungen durften nicht fehlen, um das Körperbewusstsein zu stärken. Anschließend wurden die Teilnehmer in Gruppen aufgeteilt, der spannende Teil des Kurses konnte beginnen. Bunte Planen, Stangen, Regenschirme, bunte Bälle und ein Sack gefüllt mit Styropor warteten darauf, von Pferd und Reiter kennengelernt und überwunden zu werden.

Sichtlich stolz waren Reiter und Pferd am Ende, konnten entspannt die Halle verlassen und freuen sich schon auf den dritten Teil der Lehrgangsreihe, der am 14. Februar stattfinden wird. Dann lautet das Thema „Gymnastizierung am Pferd (mit Seitengängen)“. Zuschauer und weitere Teilnehmer sind eingeladen und können sich am schwarzen Brett an der Reithalle über den Kurs informieren. - da

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare