1. wa.de
  2. Sport
  3. Drensteinfurt

Weil sich sein Team quält, ist Coach Rüsing vollauf zufrieden

Erstellt:

Von: Matthias Kleineidam

Kommentare

Tim Wiebusch (rotes Trikot), Kapitän der zweiten Mannschaft, traf in Rinkerode zum zwischenzeitlichen 3:0. Foto: Kleineidam
Tim Wiebusch (rotes Trikot), Kapitän der zweiten Mannschaft, traf in Rinkerode zum zwischenzeitlichen 3:0. © Kleineidam

Drensteinfurt/Rinkerode. Volker Rüsing konnte beruhigt in den Urlaub fahren. Das dreitägige Trainingslager verlief genauso, wie es sich der Coach des Fußball-B-Kreisligisten SV Drensteinfurt II vorgestellt hatte. „Top. Ich bin mehr als zufrieden“, sagte Rüsing nach den insgesamt fünf Einheiten.

Alle hätten „gut mitgezogen“ und sich trotz der hohen Temperaturen „gequält“. Zum Abschluss gelang der zweiten Mannschaft im dritten Testspiel der dritte Sieg. Beim C-Ligisten SV Rinkerode II setzten sich die Stewwerter deutlich mit 5:1 durch. „Für die Moral ist es gut, Spiele zu gewinnen“, freute sich Rüsing. Aufgrund der großen Belastung ließ er keinen der 17 Spieler, die er einsetzte, mehr als 60 Minuten spielen.

Dreierpack von Raphael Peter

„Wir sind schwer reingekommen ins Spiel, aber nach dem 1:0 lief es“, berichtete der SVD-Trainer. Raphael Peter sorgte für die Führung (31.) und schnürte noch vor der Pause einen Dreierpack (37., 44.). Außerdem sorgten Tim Wiebusch (39.) und Manuel Ostendorf (45.+1) dafür, dass es nach der ersten Halbzeit 5:0 für den Favoriten stand. Anders als normalerweise agierten die Stewwerter mit zwei Spitzen. Das zahlte sich zunächst aus.

Nach dem Seitenwechsel gab es allerdings kaum noch Entlastung und Torgefahr. „Wir waren halt müde, weil wir gut was getan hatten“, erklärte Rüsing den Leistungsabfall. In der 59. Minute erzielte Daniel Beuckmann den Ehrentreffer für die Rinkeroder.

An diesem Mittwoch (1. August, 19 Uhr) testet die SVD-Zweite bei der SG Bockum-Hövel II, die als Meister in die Kreisliga A aufgestiegen ist. Rüsings Aufgaben übernehmen Torwart Dominik Busch und Kapitän Tim Wiebusch. Die Hammer haben ebenfalls schon drei Spiele in der Saisonvorbereitung hinter sich. Alle gingen verloren. Bei Fortuna Walstedde unterlag Bockum-Hövel II vor drei Wochen klar mit 1:5.

SVR II: Bertels, Frölich, Berlage, Baumewerd, Drake, Rollnik, Klein, Beuckmann, L. Overesch, Lütke Wöstmann, Wortkötter (eingewechselt: Bülter, Mai, Schwede, Kock, Toker)

SVD II: Busch, Dieninghoff, P. Overesch, Rüsken, T. Weichenhain, Peter, Kunz, Krukow, Ostendorf, N. Weichenhain, T. Wiebusch (eingewechselt: Koglin, Wieschmann, Mathiak, Holle, L. Schulze-Geisthövel, Suleimann)

Auch interessant

Kommentare