Kunz gelingt in Hälfte eins ein Dreierpack

+
Dominik Kunz (r.) erzielte in einer Halbzeit drei Tore für den SV Drensteinfurt II.

Drensteinfurt -  SV Neubeckum II – SV Drensteinfurt II. 4:6. Nach der 1:6-Niederlage bei GW Albersloh verlief auch das zweite Testspiel der SVD-Reservefußballer torreich. Diesmal traf das Team von Trainer Till Wöstmann sechs Mal und entschied das Duell mit dem Tabellenelften der Kreisliga B Beckum für sich.

„Wir haben nach vorne super gespielt, waren hinten aber noch zu offen, zu langsam. Das müssen wir noch besser machen“, sagte Wöstmann.

Dominik Kunz, der dreifach traf, bevor er ausgewechselt wurde, und Michel Högemann sorgten bei einem Eigentor der Neubeckumer für die 5:2-Pausenführung der Drensteinfurter. Nachdem die Gastgeber auf 5:4 verkürzt hatten, machte Tim Wiebusch mit dem Treffer zum 6:4-Endstand alles klar.

Wöstmann war mit dem Auftritt seiner Mannschaft zufrieden: „Wir haben überraschend gut nach vorne gespielt. Wir standen tief und haben sehr gut gekontert.“ Die Tore seien sehr gut herausgespielt gewesen. „Wir hätten durchaus auch noch ein paar mehr machen können“, meinte der SVD-Coach. Selbst ein zweistelliges Ergebnis sei im Bereich des Möglichen gewesen. Allerdings sparte Wöstmann auch nicht mit Kritik: „Wir haben Nachholbedarf in der Rückwärtsbewegung. Wir sind ziemlich schnell aufgerückt und bei Ballverlust zu langsam zurückgekommen, so dass wir zu offen standen.“

Bis zum ersten Meisterschaftsspiel des Jahres am 21. Februar beim Tabellensechsten DJK GW Amelsbüren hat die SVD-Zweite noch zweieinhalb Wochen Zeit, diese Fehler abzustellen. Ihr nächstes Vorbereitungsspiel absolvieren die Drensteinfurter am Sonntag, 14. Februar, gegen Grün-Weiß Gelmer II. Die Gäste aus Münster sind Tabellenzwölfter der Kreisliga B1 Münster. - mak

SVD II: Woltering, Dieninghoff, Pferdekemper, Rüsken, Voges, Weichenhain, Ahlers, Högemann, Kunz, Mathiak, Möllers (eingewechselt: Philipper, T. Wiebusch, Köhler)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare