1. wa.de
  2. Sport
  3. Drensteinfurt

Zwei Teams von Fortuna Walstedde gewinnen zweistellig

Erstellt:

Kommentare

Traf in Ahlen fünfmal für Fortuna Walstedde: Lia Mittelberg. Foto: Verein
Traf in Ahlen fünfmal für Fortuna Walstedde: Lia Mittelberg. © Verein

Zwei zweistellige Siege gab es am Wochenende für die Nachwuchsfußballteams von Fortuna Walstedde. Neben den Mädchen und der D-Jugend gewannen auch die U19-Junioren – die allerdings knapp.

A-Jugend – ASK Ahlen 3:2. Lange mussten die Zuschauer bei diesem Duell auf Tore warten. Doch nach 60 Minuten brachen auf beiden Seiten die Dämme. Erst gingen die Gäste aus Ahlen durch einem verwandelten Strafstoß (60.) in Führung. Postwendend egalisierte Julien Winkler (62.). Leon Lükens drehte mit seinem Tor das Spiel (66.), ehe der ASK nach einem Missverständnis in der Fortuna-Defensive ausglich (75.). „Danach hat sich gezeigt, dass die Einstellung und der Zusammenhalt im Team passen“, freute sich Coach Martin Averkamp. Denn Lükens zweiter Treffer (80.), der aus einer Mannschaftsleistung resultierte, sicherte den Walsteddern den vierten Sieg im fünften Spiel. Danach verpasste Winkler noch die Vorentscheidung. Er vergab einen Elfmeter (89.). In der Tabelle der Kreisliga bleiben die Fortunen Erster – mit drei Punkten Vorsprung auf Vorwärts Ahlen, das allerdings erst drei Partien absolviert hat. Nächster Gegner Walsteddes ist am 19. März daheim der TuS Ascheberg.

Später Ausgleich

C-Jugend – SpVg Beckum II 1:1. Glücklicher Punktgewinn für die U15: Denn erst in der letzten Minute verwandelten die Gastgeber einen schmeichelhaften Strafstoß zum Ausgleich gegen den weiterhin sieglosen Tabellenletzten. Zuvor zeigten die Fortunen eine desaströse Leistung. Die Konsequenz: Das Gegentor in der 37. Minute. „Das war das schwächste Spiel, seitdem ich bei den Jungs Trainer bin. Das hatte wenig mit Fußball zu tun“, echauffierte sich Übungsleiter Thomas Tiggemann über das maue Remis gegen das Schlusslicht. Zum Drittletzten Vorwärts Ahlen geht es am nächsten Samstag.

Höchster Erfolg seit Langem

Aramäer Ahlen II – D-Jugend 1:14. Einen furiosen Start in die neue Serie legten die D-Junioren hin. Mit einem 14:1 (6:0)-Sieg fertigten die Walstedder die Reserve von Aramäer Ahlen ab und jubelten über den höchsten Erfolg seit vielen Jahren. In August Liapis (vier), Felix Bachtrop, Lorenz Frenz, Philipp Bönkhoff (jeweils zwei), Emilia Starkmann, Mika Nulle, Jona Holtrup und Maximilian Fuchs trugen sich acht verschiedene Spieler in die Torschützenliste ein. „Der Sieg war aufgrund der spielerischen Leistung der Mannschaft hochverdient, die meisten Tore fielen nach sehenswerten Stafetten über mehrere Stationen“, sagte Betreuer Michael Fuchs.

Platz eins gefestigt

Rot-Weiß Ahlen – Mädchen 0:10. Die Siegesserie der C-Juniorinnen in der Kreisliga reißt nicht ab. Auch RWA war gegen die Fortuninnen chancenlos und unterlag zweistellig. Großen Anteil an dem Erfolg hatte Lia Mittelberg, die in Ahlen einen Sahnetag erwischte und fünfmal traf (1., 6., 41., 44., 52.). Aber auch Katrin Venjakob hatte Torlaune und erzielte einen Hattrick (63., 64., 70.). Die weiteren Treffer markierten Natalie Acampora (18.) und Leni Junker (50.). „Es war eine sehr gute Mannschaftsleistung. Die Abwehr stand sehr solide und die Offensive hatte Spaß am Toreschießen“, lobte Trainerin Annika Kuhn. Walsteddes Mädchen sind ohne Niederlage souveräner Tabellenführer vor dem SV Lippstadt 08.

Auch interessant

Kommentare