1. wa.de
  2. Sport
  3. Drensteinfurt

Zügel nicht schleifen lassen: Das hat Fortuna beim Drittletzten Vorhelm vor

Erstellt:

Von: Matthias Kleineidam

Kommentare

Randy Mrozik kehrt vermutlich in die Startelf von Fortuna Walstedde zurück.
Randy Mrozik kehrt vermutlich in die Startelf von Fortuna Walstedde zurück. © Matthias Kleineidam

Die Trainingsbeteiligung ist aktuell schlecht, nach einem starken Start in die Rückserie holten Fortunas Fußballer aus den vergangenen drei Spielen nicht einen Punkt. Die Luft scheint raus zu sein. 

Kreisliga A Beckum: Westfalia Vorhelm – Fortuna Walstedde (Sonntag, 15 Uhr). „Für uns ist die Saison rein rechnerisch gelaufen“, gibt Trainer Robin Vinnenberg zu – und ergänzt: „Das heißt aber nicht, dass wir es schleifen lassen wollen. Wir fahren dorthin, um einen Sieg mitzunehmen.“ Am viertletzten Spieltag geht‘s nach Vorhelm.

Weil die letzten beiden Teams in die B-Liga absteigen werden, sind die Westfalen als Drittletzter gefährdet. Nur drei Punkte beträgt der Vorsprung auf die Ahlener SG. Nach fünf Pleiten in Serie feierten die Vorhelmer zuletzt einen 3:1-Erfolg über den SC Roland Beckum. Es war der erste Sieg in diesem Jahr. „Für Vorhelm geht‘s um was, also brauchen sie Punkte“, sagt Vinnenberg, der in dieser Woche erstmals Vater wurde und diesmal alleine an der Seitenlinie verantwortlich ist. Joel Lange (Urlaub) und Ansgar Buttermann (privat verhindert) fehlen in Vorhelm.

Wieder viele Ausfälle

Die Situation bei den Fortunen könnte besser sein. „Wir trainieren gerade mit recht wenig Leuten“, berichtet der Coach und spricht von Corona-Fällen, Verletzungspech und Urlaubszeit. Leon Hartmann ist zum letzten Mal gesperrt. Max Tiggemann ist zwar aus dem Urlaub zurück, sitzt aber „maximal auf der Bank, wenn wir zu wenig Leute haben“, so Vinnenberg. Sebastian Gouw ist weiterhin krank, Thorsten Rehbaum werde wahrscheinlich keine Option sein. Für Fabian Döring (Prüfungsphase) ist die Saison gelaufen.

Beim 5:1-Sieg im Hinspiel gegen Vorhelm traf Randy Mrozik dreimal. Er kehrt am Sonntag nach seiner Gelb-Sperre in den Kader zurück – und wahrscheinlich auch in die Startelf.

Auch interessant

Kommentare