1. wa.de
  2. Sport
  3. Drensteinfurt

Zahlreiche Dressur- und Springprüfungen: Über 370 Nennungen fürs Hallenturnier

Erstellt:

Kommentare

Schleifen werden wieder gesammelt.
Schleifen werden wieder gesammelt. © Beate Heine

Das erste April-Wochenende steht in der Hohen Ward ganz im Zeichen des Turniersports. Am Samstag und Sonntag können sich die Reiter in zahlreichen Dressur- und Springprüfungen miteinander messen. Über 370 Nennungen sind beim gastgebenden Reit- und Fahrverein Albersloh eingegangen.

Albersloh – Begonnen wird am Samstag, 2. April, um 8 Uhr mit zwei A-Dressurprüfungen. Ab 11 Uhr kann der Nachwuchs sein Können in Reiterwettbewerben zeigen. Es folgt ab 14.15 Uhr eine kombinierte Dressur-Springprüfung der Klasse A. Zum Ende des Tages – ab 16.30 Uhr – gehen die Springreiter in zwei Prüfungen an den Start. Zuerst gibt es eine Prüfung der Klasse A** und zum Abschluss eine Springprüfung der Klasse L mit Siegerrunde.

Am Sonntag eröffnen die Dressurreiter um 7.30 Uhr mit einer L-Dressurprüfung den zweiten Turniertag. Der restliche Tag ist den Springreitern vorbehalten. Zuerst gehen die jungen Pferde in einer Springpferdeprüfung der Klasse A für vier- bis sechsjährige Pferde an den Start. Danach starten ab 12.15 Uhr wie am Vortag die jüngsten Reiter. Für sie geht es in verschiedenen Springwettbewerben bis 15 Uhr um die Plätze. Es folgt eine Stilspringprüfung der Klasse A. Ab 16.30 Uhr endet das Turnier mit einer Stilspringprüfung der Klasse L.

3G-Regelung

Während des Turniers haben die Besucher die Möglichkeit, den Prüfungen vom Zuschauerraum zu folgen. Von dort können die Reiter und ihre Pferde in beiden Reithallen beobachtet werden. An beiden Tagen wird neben sportlicher Unterhaltung auch für das Wohl der Aktiven und Gäste gesorgt. Unter anderem gibt es Kaffee und Kuchen. Aufgrund der Corona-Situation muss ein 3G-Nachweis am Eingang zu den Hallen vorgelegt werden.

Auch interessant

Kommentare