RVD-Voltis bei Kreismeisterschaften Zweiter

+
Die dritte und vierte Mannschaft des RV Drensteinfurt mit den Pferden „Paso Doble“ und „Sam Hawkins“ sowie den Trainern und Helfern Dorothee Wiewelhove, Alena Beuing, Birgit Mette, Katharina Mette und Kordula Wernsmann.

Drensteinfurt -  Die Voltigierabteilung des RV Sendenhorst trug die Vereinskreismeisterschaften im Voltigieren des Kreises Warendorf aus. Die Drensteinfurter Voltis waren gleich mit vier Teams vertreten.

Drensteinfurt -   Die Drensteinfurter Voltis waren gleich mit vier Teams vertreten.

Bereits am Samstag startete die zweite Mannschaft in der Leistungsklasse A. Die Mädchen waren mit der Pflicht zufrieden. Allerdings lief es in der Kür nicht so gut, durch die Nervosität unterliefen kleine Patzer und ein Sturz, der aber ohne Folgen blieb. Die RVD-Voltis kämpften sich aber tapfer durch das Programm und gewannen die Prüfung mit der Wertnote 5,029, da die beiden anderen Teams nicht antraten. Wie gewohnt voltigierten die Mädchen auf „Paso Doble“ und wurden von Eva Hanewinkel vorgestellt sowie von Beatrix Dönnebrink begleitet. Ann Kristin Hellwig, Nele Baumhögger, Maren Wernsmann, Johanna Stöppler, Larissa Schulz, Mara Beuse, Pauline Peters und Emma Menne voltigierten.

Am zweiten Turniertag ging es für den Nachwuchs um die Meisterschaft. Dorothee Wiewelhove und Alena Beuing starteten mit „Sam Hawkins“ und der dritten Mannschaft des RV Drensteinfurt. In der Abteilung Galopp-Schritt-Schritt belegten sie mit der Wertnote 4,656 den zweiten Platz. Zu dieser Gruppe gehörten Elisa Süßelbeck, Katharina Merschhoff, Malin Münstermann, Melina Glade, Malina Fißmer, Lydia Kettermann, Nele Wolters, Sina Föcker und Lynn Suntrup.

Den fünften Rang holte sich das Team IV mit der Wertnote 5,484. Die Drensteinfurterinnen starteten auf „Paso Doble“ in der Abteilung Galopp-Schritt. Vorgestellt wurden Alina Wagner, Sophia Herrgesell, Pia Kröger, Carlotta Ackermann, Nora Linnebank, Leonie Wagner, Clara Platte, Leonie Neuheuser, Marie Sültemeyer und Rebecca Hank von Kordula Wernsmann, Helferin war Katharina Mette.

Die Überraschung des Tages gelang aber den jüngsten Teilnehmerinnen aus Stewwert. Sie traten in der Prüfung Schritt-Schritt Mini gegen Oelde und Sendenhorst an und gewannen mit der Wertnote 4,777. Die RVD-Mädchen Annika Gerkamp, Lenia Vögeling, Sophia Saloha, Marleen Laerbusch, Inga Schwippe, Joy Lenz und Charlotte Platte zeigten zum ersten Mal eine Doppelkür und überzeugten. Auch sie voltigierten auf „Sam Hawkins“ und wurden von Kordula Wernsmann und Dilay Senol vorgestellt.

Das Junior-Team konnte krankheitsbedingt nicht an der Meisterschaft teilnehmen. Jede Platzierung wurde nach einem Punkteschlüssel berechnet und ergab für die vier Mannschaften aus Drensteinfurt ein Gesamtergebnis von 38 Zählern. Damit belegte der RVD hinter Sendenhorst den zweiten Platz in der Kreiswertung. - da

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare