Auch im Winter keine Ruhe für die RVD-Voltis

+
Das Juniorteam des RV Drensteinfurt wird von Fitnesstrainer Lennard Hauser (links) gecoacht. Vera Igelbrink (rechts sitzend) macht die Kooperation möglich.

Drensteinfurt -  Die Saison neigt sich für die Drensteinfurter Voltigierer dem Ende entgegen. Mit dem Titel des Vize-Westfalenmeisters für das Juniorteam sowie der silbernen Schleife bei den Vereins-Kreismeisterschaften war sie rückblickend überaus erfolgreich.

Die Mannschaften des RVD befinden sich bereits im Wintertraining, um sich auf die neue Saison vorzubereiten. Und so kommen die Mädchen und Jungen in der Reithalle auf dem Hof Nathrath auch bei kühleren Temperaturen ins Schwitzen. Die Reithalle ist allerdings nicht die einzige Trainingsstätte der Voltigierer. Ein Mal in der Woche steht für das Juniorteam sowie eine der vielen Nachwuchsgruppen ein Grundlagentraining in der Turnhalle auf dem Plan. Angeleitet durch die Trainerinnen der Teams sowie einen weiteren Fitnesstrainer wird vor allem an Koordination, Stabilität und Kraft gearbeitet.

Funktionelles Training

Eine neue Kooperation soll die guten Voraussetzungen für die neue Saison noch einmal verbessern. Seit ein paar Wochen dürfen die Juniorinnen in der Stewwerter Wellness Oase trainieren, die eine zusätzliche Trainingszeit im bereits vollen Kursprogramm zur Verfügung stellt. In regelmäßigen Abständen steht Fitnesstrainer Lennard Hauser den Voltigierern zur Seite. Auch wenn Hauser bislang keine Berührungspunkte mit dem anspruchsvollen Pferdesport hatte, trifft er mit seinen funktionellen Übungseinheiten genau die Bedürfnisse der Sportlerinnen. „Funktionelles Training versetzt den Körper ganz gezielt in die Lage, sich immer wieder auf neue Situationen einzustellen. So steht nicht das Stemmen von Gewichten im Fokus, sondern die Arbeit mit Kleingeräten und vor allem dem eigenen Körper“, so Jennifer Hoffmann von der Voltigierabteilung des RVD. 

„Ein wackeliger Untergrund oder das Einhängen in einen sogenannten Sling-Trainer, und schon sind die Anforderungen an Gleichgewicht und Stabilität ganz andere.“ In der Wellness Oase können die Sportlerinnen viele Übungen absolvieren, die in der Reithalle nur schwer umzusetzen sind. „Als Kadermannschaft sind wir verpflichtet, regelmäßig an sportmotorischen Fitnesstests teilzunehmen. Hier finden wir optimale Möglichkeiten, um uns darauf vorzubereiten, und kriegen durch den Trainer außerdem abwechslungsreiche Übungen, die wir zum Teil auch in unser Training integrieren können“, freuen sich die Trainerinnen Jennifer und Corinna Hoffmann über die Kooperation.

Möglich wurde die Zusammenarbeit zwischen den Pferdesportlern und der Wellness Oase durch Inhaberin Vera Igelbrink. „Es ist schön zu sehen, wenn junge Sportlerinnen sich so in ihrem Sport engagieren“, so Igelbrink. - da

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare