Hollenberg und Bülte verlängern bei der HSG

+
Trainer der HSG-Damen: Jochen Bülte.

DRENSTEINFURT ▪ Die beiden Seniorentrainer der HSG Ascheberg/Drensteinfurt, Volker Hollenberg und Jochen Bülte, haben ihre Verträge verlängert. Der Coach der ersten Herrenmannschaft wird im Sommer in die vierte Saison bei der Spielgemeinschaft gegen, Bülte mit dem Damenteam ins zweite Jahr.

Alle Parteien sind froh über diese Entscheidung. Kathrin Mühlenbäumer, Abteilungsleiterin der HSG, kann sich für die Herren und Damen „keine besseren Trainer vorstellen“. Bei den Herren läuft langsam schon die Umstrukturierung. Das heißt, immer mehr A-Jugendliche schnuppern in der Seniorenmannschaft. Bei den Damen wird es demnächst ähnlich aussehen. Bereits jetzt nehmen einige der Nachwuchsspielerinnen am Training teil. Und gerade dieses Einbinden klappt laut Mühlenbäumer sehr gut.

Hollenberg macht die Arbeit mit den jüngeren Akteuren Spaß. „Die wollen und können was lernen.“ Aus seiner Sicht spricht nichts gegen ein weiteres Jahr bei der Spielgemeinschaft.

Und auch Bülte fühlt sich im Nachbarverein wohl. Er kam vergangene Saison von der SG Sendenhorst. Für ihn war klar, dass er länger bleiben will. „In einem Jahr kann man ja nichts aufbauen. Die Kontinuität bringt den Erfolg.“ ▪ mt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare