Handball-Übungen der DJK schulen koordinative Fähigkeiten

+
Bei dieser Übung gilt es, den Ball in die Eimer zu werfen.

Drensteinfurt – Der vierte Bewegungs-Newsletter der DJK Olympia Drensteinfurt beinhaltet Übungen für Handballbegeisterte, die koordinative Fähigkeiten schulen.

Da das Sportangebot der DJK Olympia 1955 Drensteinfurt weiterhin ruht, ist es den Verantwortlichen des Vereins ein Bedürfnis, den Mitgliedern ein Bewegungsangebot für zu Hause zu machen. „Wir bringen in regelmäßigen Abständen einen Bewegungs-Newsletter für unsere Mitglieder heraus, der Anregungen zu Sportübungen liefert“, teilt der 1. Vorsitzende Gerhard Geske mit. Der vierte Newsletter wendet sich an alle Handballbegeisterten.

Melanie Tillmann, Abteilungsleiterin Handball bei der DJK, hat Koordinationsübungen und -spiele mit dem Ball zusammengestellt, Stephan Abeln hat den Newsletter erneut in Form gebracht. Die Übungen schulen laut Tillmann die koordinativen Fähigkeiten wie Reaktions- und Orientierungsfähigkeit. Zudem werde die Auge-Hand-Koordination gefördert. Sieben Übungen, teilweise mit Varianten, werden erklärt. Bei einer geht es ums Passen und Fangen des Balles, bei anderen ist Zielgenauigkeit gefragt.

--- Die Newsletter ---

„Bei diesen Handballübungen gilt es, die Verhaltensregeln und -empfehlungen zum Schutz vor dem Coronavirus im Alltag und im Miteinander zu beachten“, betont Geske. „Wir freuen uns auch, wenn Nichtmitglieder sich über unseren Newsletter zur Bewegung motivieren lassen – getreu dem Motto ,Drensteinfurt bewegt sich‘.“

Im ersten Newsletter, vor drei Wochen veröffentlicht, stehen Übungen zur Stärkung der Rückenmuskulatur, der zweite beschäftigt sich mit dem Thema „Bauch, Beine, Po“. Der dritte ist für alle Radfahrbegeisterten gedacht und beschreibt eine Radtour rund um Albersloh mit dem Titel „Der Grüne Kranz“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare