Vier Fortunen bei Velothon in Berlin

Hans Klümper erreichte das Ziel in Berlin nach 3:28:07 Stunden. Foto: marathon-photos.com

Walstedde -  Vier Radsportler der Fortuna aus Walstedde starteten beim Berliner Garmin Velothon im Jedermann-Rennen. 10 Grad Celsius und strömender Regen hielten 8400 von 13 000 gemeldeten Teilnehmern nicht davon ab, am Potsdamer Platz in das Rennen zu starten.

Walstedde -   10 Grad Celsius und strömender Regen hielten 8400 von 13 000 gemeldeten Teilnehmern nicht davon ab, am Potsdamer Platz in das Rennen zu starten.

Auf der nassen Strecke stand die Sicherheit im Vordergrund. Sowohl das 60- als auch das 120-Kilometer-Rennen führten die Fortunen an vielen Sehenswürdigkeiten Berlins entlang. Am Ende ging es für die Radsportler auf beiden Distanzen zur spektakulären Zieleinfahrt auf die Straße des 17. Juni – „die eindrucksvollste Zielgerade Deutschlands“, so die Fortunen.

Robert Banse und Hans „Toto“ Klümper bewältigten die 120 Kilometer, die die Teilnehmer zusätzlich durch die Außenbezirke Berlins und ins benachbarte Brandenburg führte. Über Kleinmachnow, Stahnsdorf, Güterfelde, Neubeeren, Sputendorf und Schenkenhorst ging die Strecke nach Ludwigsfelde. Zurück nach Berlin ging es über die für alle Teilnehmer exklusiv gesperrte B 101. Banse erreichte das Ziel nach 3:26:33 Stunden, was ihm in seiner Altersklasse Rang 556 einbrachte. Klümper belegte knapp hinter ihm in 3:28:07 Stunden Platz 42 seiner Altersklasse.

Günter Bögner und Wolfgang Müller gingen auf der 60-Kilometer-Strecke an den Start. Müller erreichte das Ziel nach 1:54:23 Stunden und landete damit in seiner Altersklasse auf Platz drei. Bögner schaffte es in 1:55:03 Stunden auf Rang vier seiner Altersklasse.

Die Fortunen waren sich einig: Es sei ein super Event mit toller Atmosphäre während und nach dem Rennen gewesen – ein „unvergessliches Erlebnis in Deutschlands Hauptstadt.“ - da

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare