Fußball

Vielversprechender Neuzugang: Fuhr kehrt zu Fortuna zurück

Trägt ab sofort wieder das Trikot von Fortuna Walstedde: Dustin Fuhr.	Foto: Verein
+
Trägt ab sofort wieder das Trikot von Fortuna Walstedde: Dustin Fuhr.

Die Fußballer von Fortuna Walstedde vermelden einen Neuzugang, der ab sofort zur Verfügung steht. Dustin Fuhr wechselt vom SV Herbern zum heimischen A-Kreisligisten. Der 20-Jährige hat in der Jugend bei Fortuna gespielt und kehrt nun zurück.

Walstedde – „Er ist ein Walstedder Junge“, freut sich Daniel Budde, der Koordinator für den Männerfußball bei Fortuna. Fuhr ist Mittelfeldakteur und fühle sich auf den Außenpositionen wohl. „Offensiv und defensiv – er kann beides.“ Budde spricht von einem „absoluten Transfer-Coup“ der Fortunen. „Er ist ein junger, sehr talentierter Spieler und passt damit perfekt in unser Anforderungsprofil. Und dann noch mit Walstedder Wurzeln. Besser geht‘s nicht in unseren Augen.“

Fuhr hat nach seinem Wechsel in den Seniorenbereich im Sommer 2020 laut Budde mit der ersten Mannschaft des SV Herbern (Landesliga 4) trainiert, aber in der Reserve (U23/Kreisliga A2 Münster) gespielt. In der vergangenen, abgebrochenen Saison wurde er mit der A-Jugend des SVH Tabellendritter in der U19-Bezirksliga 3 und erzielte ein Saisontor.

Bei RW Ahlen, Becker SpVg und Rhynern

Begonnen hatte Fuhr mit dem Fußballspielen 2008 in Walstedde. Bis 2015 lief er für Fortuna auf, ehe er zum Nachwuchs von Rot-Weiß Ahlen wechselte. Es folgten kurze Stationen bei der Beckumer SpVg (2017) und beim SV Westfalia Rhynern (2018). Spieler des SV Herbern war Fuhr laut Fussball.de insgesamt zwei Jahre und sieben Monate. Nun ist er zurück bei seinem Heimatverein.

„In Herbern hat es ein paar Unstimmigkeiten gegeben. Ich will wieder Spaß am Fußball haben. Und da war Walstedde für mich die einfachste und sinnvollste Option“, erklärt Fuhr seinen Beweggrund. Zudem kenne er als gebürtiger Walstedder, der bei den Fortuna-Minikickern erstmalig gegen das runde Leder trat, den Verein und die Strukturen. „Hier herrscht ein guter Zusammenhalt und die Stimmung in der Mannschaft ist super“, sagt der flexibel einsetzbare und beidfüßige Mittelfeldspieler. Der Kontakt zu Fortuna sei über Spieler Robin Vinnenberg entstanden. „Außerdem habe ich schon früher mit Randy Mrozik, Steven Henzel und Fabian Döring zusammengespielt“, fügt Fuhr hinzu.

Er ist ein junger, sehr talentierter Spieler.

Daniel Budde

Sieben Punkte aus sechs Partien: Bislang war die Ausbeute der Fortunen in der Kreisliga A Beckum eher durchwachsen. Sobald wieder Fußball gespielt werden darf, wollen Trainer Michael Tenbrink und sein Team sich schnell verbessern. Einer, der dabei mithelfen soll, ist Dustin Fuhr.

(mit Material von Fortuna Walstedde)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare