Kurzhals RVD-Springreiter des Jahres 2015

+
Springreiter Torben Kurzhals (Mitte) und Ludger Nieße (links) – stellvertretend für seine Tochter Annika – nahmen die Pokale entgegen. Steffi Schouwstra (2.v.l.) und Cindy Küper dankte der 1. Vorsitzende Andreas Kurzhals für deren Engagement.

Drensteinfurt -  Auf der Generalversammlung des Reitvereins Drensteinfurts ehrten die Verantwortlichen die besten Reiter und Voltigierer des vergangenen Jahres. Außerdem wählten die Mitglieder einen Teil des Vorstandes neu.

Beim gemütlichem Beisammensein am Freitagabend in der Gaststätte Haus Averdung war es nicht verwunderlich, dass Torben Kurzhals den Pokal für den besten Springreiter nach Hause holte. Der junge Reiter, der 2015 insgesamt 47 Platzierungen nachweisen konnte, freute sich sehr über den großen Pokal und den Applaus. Den Preis für die beste Dressurreiterin ergatterte mit 15 Platzierungen Annika Nieße. Da sie krankheitsbedingt verhindert war, nahm ihr Vater den Preis stolz für sie entgegen. Das erfolgreichste Pferd des letzten Jahres war „Classic Man“ von Hermann Vogt.

Auch die Voltigierer standen bei der Versammlung im Mittelpunkt. Die Juniorenmannschaft von Jennifer und Corinna Hoffmann sahnte im vergangenen Jahr fünf Siege bei neun Starts ab. Für diese Errungenschaft wurden die jungen Talente geehrt und bekamen eine Spende als Belohnung für ihre tollen Erfolge.

Ein weiterer Tagesordnungspunkt waren die Wahlen des Vorstandes. Einstimmig wählten die fast 50 Mitglieder Steffi Schouwstra als Schriftführerin wieder. Den Posten der Kassenprüferin übernahm Katharina Osthues, die die Mitglieder ebenso einstimmig wählten.

Zuvor hatten sich bereits die Mitglieder der Jugendabteilung des RVD getroffen und auf das Jahr 2015 zurückgeblickt. Das große Sommerturnier, das am 25. und 26. Juni stattfinden wird, wurde besprochen. Der nächste Termin für den Stammtisch im Reiterstübchen ist der 1. April.

Insgesamt war das vergangene Jahr für die Reiter und Voltigierer des Vereins ein voller Erfolg. Viele Prüfungen auf Turnieren wurden gewonnen und viele Lehrgänge angeboten – mit internen und externen Trainern. Der 1. Vorsitzende Andreas Kurzhals betonte vor allem, dass die Reitanlage in einem sehr guten Zustand sei, die Ausbilder hervorragend seien sowie sehr schöne Veranstaltungen organisiert und durchgeführt worden seien, die zudem noch großen Anklang gefunden hätten.

www.ruf-drensteinfurt.jimdo.com

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare