Versammlung

Ehrenzeichen der DJK Drensteinfurt für Voges, Kleibolt und Hußmann

+
Die Geehrten: (von links) Stephan Triem, der 1. Vorsitzende Gerhard Geske, Olaf Hußmann (DJK-Ehrenzeichen in Bronze), Stephan Abeln, Hermann Voges (Ehrenzeichen in Gold), Beate Abeln, Willi Kleibolt (Ehrenzeichen in Silber), David Abeln und Wolfgang Abeln.

Drensteinfurt – Viel zu besprechen gab es, als sich rund 50 Sportbegeisterte zur alljährlichen Mitgliederversammlung der DJK Olympia Drensteinfurt im Alten Pfarrhaus trafen. Die größte Veränderung stand bei der Besetzung des Gesamtvorstands an.

Olaf Hußmann trat nicht mehr zur Wahl an und übergab das Amt des Geschäftsführers an Lena Hoepfner. Hermann Voges bleibt stellvertretender Vorsitzender des größten Stewwerter Sportvereins. Pia Lohmann (Breitensport) und Melanie Tillmann (Handball) wurden als Jugendwartinnen bestätigt. Auch Daniel Jost und Stephan Abeln (Beisitzer) wurden wiedergewählt.

Für die Handballabteilung engagiert sich Melanie Tillmann weiterhin auch als HSG-Beauftragte. In der Breitensportabteilung trat der Vorsitzende Michael Voges den Posten des Sportwarts offiziell an Stephan Abeln ab. Manfred Bartmann wurde einstimmig als stellvertretender Abteilungsleiter wiedergewählt. Thomas Peternek schied aus dem Abteilungsvorstand aus und gab den Posten des Beisitzers an Martin Pradella weiter. Stephan Triem ist weiterhin Beisitzer der Breitensportler und kümmert sich um den Datenschutz des Gesamtvereins.

Familie Abeln Familie des Jahres

Neben den Vorstandswahlen und einer Satzungsänderung standen auch einige Ehrungen auf der Tagesordnung. Die Ehrenabzeichen der DJK verlieh der Beisitzer des DJK-Diözesanverbandes Münster und Vorsitzende des DJK-Kreisverbandes Ahlen/Hamm, Wolfgang Tettenborn. Olaf Hußmann nahm das Ehrenzeichen in Bronze, Willi Kleibolt das in Silber und Hermann Voges das Ehrenzeichen in Gold entgegen.

Als DJK-Familie des Jahres wurde die Familie Abeln geehrt. Triem dankten die Mitglieder für seine Arbeit als Datenschutzbeauftragter im Verein und Peternek verabschiedeten die Anwesenden.

Insgesamt läuft es für den Verein den Verantwortlichen zufolge durchweg positiv. Die beiden Vorzeigeteams der Handball-Seniorenabteilung spielen mit vielen jungen Akteuren in der Kreisliga, und der größte Teil der Jugendmannschaften qualifizierte sich für die Kreisliga. Die Breitensportler konnten zahlreiche Siege und Platzierungen erzielten. Besonders gut seien die Bewegungsangebote für Familien bei den Drensteinfurtern angekommen.

Vor allem freut sich der DJK-Vorstand über den großen Anteil an Kindern und Jugendlichen, die die vielen Sportangebote wahrnehmen. Aber auch diverse neue Sportkurse würden von den Bürgern gut besucht. „Drensteinfurt bewegt sich, und das ist auch gut so“, betonte der 1. Vorsitzende Gerhard Geske zufrieden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare