1. wa.de
  2. Sport
  3. Drensteinfurt

Verbandsliga-Team des TCD schlägt auch Stukenbrock souverän

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Matthias Kleineidam

Kommentare

Auch er ist weiter ungeschlagen: Andre Niewöhner spielte gegen Stukenbrock wieder an Position sechs. Foto: Kleineidam
Auch er ist weiter ungeschlagen: Andre Niewöhner spielte gegen Stukenbrock wieder an Position sechs. © Kleineidam

Auch für den dritten Gegner waren die Männer 40 des Tennis-Clubs Drensteinfurt eine Nummer zu groß. Mit einem 9:0-Heimsieg gegen den FC Stukenbrock verteidigte der Verbandsligist seine Spitzenposition und steuert auf den Gruppensieg zu.

Drensteinfurt – Es ist ein Dreikampf mit der DJK Mastbruch und dem TTC Gütersloh. Die letzten beiden Gegner der Stewwerter sind aktuell punktgleich (2:1).

Gegen Stukenbrock toppte der TCD seine Leistung aus der Partie in Werne und gab in den sechs Einzeln und drei Doppeln nicht einen Satz ab. Die Nummer eins Alexander Hiller hatte nur im ersten Durchgang ein paar Probleme. „Danach hat er seinen Stiefel runtergespielt“, sagte Daniel Knipping. Statt Tim Dahms spielte diesmal Adrian Popovici an Position vier. Er lag im zweiten Satz 1:4 hinten, drehte das Match und gewann im Tiebreak. „Ansonsten war alles relativ gefahrlos“, so Knipping. Er siegte an fünf ebenso souverän wie Tobias Heidemeyer an zwei, Daniel Schomberg an drei und Niewöhner an sechs. Für Hiller, Heidemeyer, Knipping und Niewöhner war es der dritte Sieg in ihren dritten Einzeln in dieser Saison. Auch in den Doppeln ließen die Drensteinfurter nichts anbrennen.

--- Die Tabelle der Gruppe 33 ---

Weiter geht es für die Männer 40 erst am 21. August – mit dem Spiel bei der DJK Mastbruch in Paderborn, die mit zwei Siegen und einer Niederlage gestartet ist. Der TCD ist erneut Favorit. Sollte Gütersloh an Drensteinfurt dranbleiben, werde es „eine spannende Sache“, sagte Knipping. Das Heimspiel gegen den TTC ist für den 28. August angesetzt.

TCD: Hiller 6:4, 6:0; Heidemeyer 6:1, 6:3; Schomberg 6:0, 6:2; Popovici 6:2, 7:6; Knipping 6:4, 6:1; Niewöhner 6:2, 6:2; Hiller/Newzella 1:0 (Aufgabe Gegner); Heidemeyer/Popovici 6:2, 6:3; Niewöhner/Knipping 6:2, 6:4

Ein ausführlicher Bericht über die anderen Seniorenmannschaften des TC Drensteinfurt steht am Dienstag im Westfälischen Anzeiger (WA Drensteinfurt 29. Juni).

Auch interessant

Kommentare