Walstedder Turnhalle bleibt vorerst geschlossen

Übungsleiter der Breitensportabteilung trafen sich unter freiem Himmel. Auch dabei: Alexandra Rohling (Fünfte von links). Foto: Verein
+
Übungsleiter der Breitensportabteilung trafen sich unter freiem Himmel. Auch dabei: Alexandra Rohling (Fünfte von links).

Hallennutzung, Aktuelles aus den verschiedenen Gruppen und Inklusion: Über diese drei Themen haben sich die Übungsleiter der Breitensportabteilung von Fortuna Walstedde unter freiem Himmel hinter der Turnhalle ausgetauscht.

Walstedde – „Diese Treffen sollen in Zukunft regelmäßig stattfinden. Der Austausch ist uns sehr wichtig“, sagte der zweite Abteilungsvorsitzende Uwe Buchta zu Beginn. Im Anschluss erklärte er, dass die Nutzung der Turnhalle bis auf Weiteres nicht möglich sei. „Das ist eine Vorgabe von der Stadt Drensteinfurt, die wir so akzeptieren müssen“, bemerkte er. Als Ausweichmöglichkeit steht weiterhin der Kunstrasenplatz zur Verfügung. So könnten zumindest die meisten Gruppen „normal“ weitermachen. „Wie das in Zukunft aussieht, kann leider keiner voraussagen“, sagte Buchta mit Blick auf die Corona-Situation.

Im Anschluss gaben die anwesenden Übungsleiter einen kurzen Überblick über die aktuelle Lage in den unterschiedlichen Gruppen, bevor die neue Inklusionsbeauftragte der Fortunen, Alexandra Rohling, die Möglichkeit nutzte, um sich der Breitensportabteilung vorzustellen. „Wir laden Menschen mit Handicap jeglicher Art herzlich ein, bei uns im Verein vorbeizuschauen“, erläuterte Rohling. Der sportliche Bereich sei der ideale Ort für Inklusion. Neben körperlicher Fitness habe der Sport unzählbar viele soziale Komponenten, wo ein jeder seinen Teil in ein großes Puzzle einfügen könne – egal welche Kultur er lebe, welches Alter er habe, welcher Religion er angehöre, welche sexuelle Identität er besitze oder welches vermeintliche Handicap er habe.

Rohling Bindeglied

Rohling kümmert sich um die Wünsche und Belange von Menschen mit einem vermeintlichen Handicap und fungiert als Bindeglied zwischen den Interessierten und den Übungsleitern. „Bis jetzt sind schon einige Interessierte an mich herangetreten – einer auch für den breitensportlichen Bereich“, sagte die 36-Jährige.

Ebenso wies die gelernte Heilerziehungspflegerin die anwesenden Übungsleiter darauf hin, dass für die Breitensportabteilung von Fortuna in diesem Jahr noch Fördermittel in Höhe von 1000 Euro bereit stehen

.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare