Tischtennisspieler des SVR treffen sich zur Versammlung

+
Obmann der Rinkeroder Tischtennisabteilung: Burkhard Hessing.

Rinkerode -  „Das war wirklich eine sehr harmonische Tischtennisversammlung“, sagte ein zufriedener Obmann Burkhard Hessing nach der sehr gut besuchten Sitzung beim SV Rinkerode.

Zunächst hatte Hessing über die zurückliegende Hinserie der fünf Seniorenmannschaften berichtet. Die erste Mannschaft steht in der Bezirksklasse 3 auf einem guten zweiten Tabellenplatz, der zur Teilnahme an den Relegationsspielen berechtigt. Hessing wies darauf hin, dass in der neuen Saison womöglich ein Umbruch stattfinden werde. „Wir haben viele gute Jugendliche, die irgendwann mal ran müssen. Wir Alten treten dann gerne ins zweite Glied“, so der langjährige Kapitän der ersten Mannschaft. Der erste Spieltag der Rückrunde ist am 10. Januar, Gegner der direkte Verfolger TTG Beelen. Die Erste spielt in der Rückserie mit Christoph Mangels, Michael Brüggemann, Burkhard Hessing, Marco Althoff, Thomas Rehbaum Niklas Grabbe und Dieter Grönewäller.

Die zweite Mannschaft hatte in der Hinserie der Kreisliga mit erheblichen Aufstellungsproblemen zu kämpfen. „Wir hatten wirklich Pech und konnten krankheitsbedingt fast nie mit unserer stärksten Aufstellung spielen“, sagte Sascha Suermann. Das soll sich in der Rückrunde ändern. Der Abstand des Tabellenletzten zum rettenden zehnten Platz beträgt gerade mal zwei Punkte. Die Zweite wird mit folgender Aufstellung antreten: Matthias Rövekamp, Andreas Gläss, Miguel Eichhorn, Frank Frölich, Christian Raugewitz und Bernd Abelmann.

Die dritte Mannschaft belegt in der 2. Kreisklasse einen sehr guten zweiten Platz und dürfte bei ähnlich guten Leistungen den Aufstieg in die 1. Kreisklasse schaffen. „Da wollen wir hin“, so der junge Mannschaftsführer Sven Peeters. Zum Team gehören Oliver Steinhoff, Christian Bremhorst, Sascha Suermann, Johannes Möllers, Bastian Buxtrup, Sven Peeters, Karlheinz Mangels, Christopher Koch, Simon Olbrich und Jonas Runde.

Die vierte Mannschaft spielt ebenfalls in der 2. Kreisklasse und belegt den fünften Tabellenplatz. „Doch der Abstand zu den Abstiegsplätzen beträgt nur zwei Punkte, da müssen wir in der Rückrunde auf der Hut sein“, äußerte sich Mannschaftsführer Hans Weller vorsichtig. Neben ihm spielen Andreas Horstkötter, Thomas Gremm, Jörg Pälmke, Malte Lohe, Peter Nienaber und Herbert Löchter.

Die fünfte Mannschaft startet im Januar in die Rückrunde der 3. Kreisklasse. „Die Hinrunde war eher durchwachsen“, so Mannschaftsführer Horst Ehlert. Die Aufstellung: Tom Schüppler, Oliver Hornert, Rene Reckers, Anna-Lena Grabbe, Jessica Schlüter, Michael Flück, Martin Klein, Gunni Albrecht, Christoph Grabbe, Carl Niehues, Stanislav Lovric, Horst Ehlert, Markus Uhlenbrock und Thomas Dämmer.

Die Jugendtrainer und -betreuer berichteten über die bisherige Saison der Nachwuchsmannschaften.

Zum Schluss wies Obmann Hessing auf die am Samstag, 3. Januar, in Walstedde stattfindenden Stadtmeisterschaften hin. Anmeldungen nehmen Burkhard Hessing und Karlheinz Mangels entgegen. Eine Teilnahme ist aber auch ohne Anmeldung möglich. Im Rahmen der internationalen Begegnung mit den holländischen Tischtennisvereinen aus Gouda und Zoetermeer, die vom 19. bis 21. Juni in Rinkerode stattfinden wird, lädt die Tischtennisabteilung des SVR für Samstag, 20. Juni, alle Spielerinnen und Spieler zu einem Sommerfest ein. - da

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare