Tischtennis

Saison gestartet: Spiele ohne Doppel für Zeisler „ein Kuriosum“

Michael Zeisler spielt für Fortuna Walstedde. Foto: Verein
+
Michael Zeisler spielt für Fortuna Walstedde.

Der Westdeutsche Tischtennis-Verband (WTTV) hat beschlossen, dass die Saison 2020/2021 planmäßig Ende August startet. Die ersten Spiele sind bereits absolviert. Allerdings werden die Mannschaftskämpfe von der NRW-Liga bis hinunter zur Kreisklasse in allen Spielsysteme ohne Doppel ausgetragen.

Drensteinfurt/Walstedde – Dies teilte der WTTV auf seiner Verbands-Homepage mit, um unter den derzeitigen Corona-Beschränkungen eine „angemessene Rückkehr zum Spielbetrieb“ vornehmen zu können, wie es Lars Czichun, Vizepräsident Sport im WTTV, ausdrückt. „Wir sind sicher, dass sich viele Tischtennissportler nach dem unvermeidbaren Saisonabbruch im März auf die neue Saison freuen, auch wenn sie mit der einen oder anderen ,Besonderheit’ aufwartet. Unsere Beschlüsse finden hoffentlich auch bei denen Zustimmung, denen die Reaktivierung des Vereinslebens am Herzen liegt“, heißt es auf der Verbands-Seite.

Demnach werden die Meisterschaftsspiele aller Spielsysteme ohne Doppel ausgetragen. Das Ergebnis reicht im 6er-Paarkreuzsystem und im Werner-Scheffler-System von 12:0 bis 6:6, im Bundessystem von 8:0 bis 4:4 – bei unvollständigem Antreten beider Mannschaften unter Abzug der nicht zur Austragung kommenden Einzel.

„Tischtennis ist im Sinne der Corona-Verordnungen eine Zwitter-Sportart. Im Einzel betreiben wir kontaktfreien Sport. Sobald das Doppel hinzukommt, werden wir zur nicht kontaktfreien Sportart“, begründet Czichun.

„Das ist ein Kuriosum für sich“, sagt Michael Zeisler, bisher Leiter der Tischtennisabteilung von Fortuna Walstedde. „Grundsätzlich ist es nicht verständlich. Im öffentlichen Raum darfst du dich mit zwei Personen aus unterschiedlichen Haushalten aufhalten und im privaten Kreis feiern. Und Doppel spielen darfst du nicht. Das ist nicht wirklich nachvollziehbar.“

Fortuna profitierte von Doppeln

Es gebe Mannschaften, die profitieren von den Doppeln. Dazu zählt Zeisler auch die Fortunen. „Wir haben letzte Saison zwei grandiose Doppel gehabt, die hoch positiv gespielt haben. Wenn die Doppel jetzt wegbrechen, werden sich Verschiebungen ergeben.“ Alles in allem ist Zeisler froh, dass endlich wieder gespielt wird. Denn: „Man kann eigentlich nicht in Worte fassen, was in den letzten Wochen passiert ist.“

In allen Spiel- und Altersklassen bleibt es bei der geplanten Vergabe von Tabellenpunkten – in aller Regel also bei zwei Punkten für Spielsysteme, die sonst mit dem Siegpunkt beendet werden, und bei vier Tabellenpunkten für Spielsysteme, bei denen immer alle Spiele zur Austragung kommen.

--- Die Tabelle der 1. Kreisklasse 2 ---

Der WTTV-Vorstand empfiehlt allen Bezirken und Kreisen, auf die Austragung von Mannschaftswettbewerben für Senioren zu verzichten. Diese Regelungen gelten für die gesamte Dauer der Vorrunde. Für die Rückserie soll eine Beschlussfassung im Dezember vorgenommen werden, „sofern besondere Umstände nicht eine frühere Entscheidung erzwingen“, wie der Verband erklärt.

Der WTTV vertrete eine „eher konservative Sichtweise, die nach unserer Meinung mit der Aufnahme des Spielbetriebes in der Saison 20/21 deutlich besser harmoniert als die vollständige Nutzung des erlaubten Spielraumes“, so Czichun. Damit berücksichtige der WTTV nicht nur die Interessen der sogenannten Risikogruppen, sondern auch die Vorbehalte vieler Eltern, die den uneingeschränkten Einstieg ihrer Kinder in den Sportbetrieb mit Sorge betrachten.

Warum Fortuna Walstedde seine erste Tischtennismannschaft vom Spielbetrieb der 1. Kreisklasse 1 Südmünsterland zurückgezogen hat, steht am Freitag im Westfälischen Anzeiger (WA-Ausgabe Drensteinfurt 28. August).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare