Tischtennis

Fortuna verliert unerwartet und überraschend deutlich

+
Michael Zeisler musste seinen Gegnern gratulieren.

Walstedde - 1. Kreisklasse 1 Südmünsterland: SC BW Ottmarsbocholt – Fortuna Walstedde: 9:3. Die Gastgeber waren einfach zu stark. Im Sendener Ortsteil hagelte es eine überraschend deutliche Niederlage für die Tischtennis-Herren der Fortuna.

„Ottibotti hat zur Rückrunde deutlich aufgerüstet, das konnten wir nicht schaffen“, erklärte Raphael Dittrich, der an zwei von drei Punkten für die Walstedder beteiligt war. Ein Blick auf den Spielplan reicht, um zu sehen, dass Ottmarsbocholt langsam in der Tabelle klettert. Fünf der bisher neun Saisonpunkte erkämpfte sich BWO in den drei Rückrundenpartien.

Zum Spiel: Hans May und Raphael Dittrich kämpften sich noch rechtzeitig in ihr Doppel und machten aus einem 0:2-Satzrückstand einen 3:2-Sieg. Auch Michael Zeisler/Christoph Nulle kamen erst spät auf Touren. Beim 6:4 im fünften Satz verletzte sich Nulle bei einem Topspin und musste eine kurze Auszeit nehmen. Danach war der Spielfluss weg und die knappe Pleite besiegelt (11:13). Fortunas Ersatzspieler Christian Dik und Alex Bohnenkamp waren chancenlos.

Nur zwei Einzel-Erfolge 

In den Einzeln gewannen lediglich Dittrich und May jeweils ein Spiel klar in drei Sätzen. Bohnenkamp, Nulle und Dik hielten ihre Partien lange Zeit offen, letztendlich gingen aber alle drei Spiele in fünf Sätzen an die gut aufgelegten Gastgeber. Nach zweieinhalb Stunden stand die 3:9-Niederlage fest.

- - - Die Tabelle - - -

Das nächste Spiel Walsteddes findet erst am Sonntag, 24. Februar (11 Uhr), gegen Vorwärts Ahlen II statt. Ahlen kassierte erst eine Niederlage und ist Tabellenzweiter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare