Fortunen bleiben nach 1:9-Pleite Tabellenletzter

+
Christoph Nulle

Bezirksklasse 3: DJK Borussia Münster III – Fortuna Walstedde: 9:1. Rang zwölf und damit Tabellenletzter – so verabschiedeten sich Fortunas Tischtennis-Herren in die einmonatige Winterpause. Gegen den direkten Konkurrenten zeigte sich abermals, welch schweren Stand die Walstedder als Aufsteiger in dieser Liga haben.

Die Hoffnung der Gäste auf einen Sieg oder zumindest eine Punkteteilung löste sich recht schnell in Luft auf. Das Spitzendoppel Jörg Freiherr/Stephan Avenhövel verlor seine Partie knapp im fünften Satz mit 10:12, Ralf Becker und Ersatzmann Dirk Bohnenkamp gratulierten ihren Kontrahenten nach vier Sätzen. Christoph Nulle/Hans May gingen ebenfalls über die volle Distanz von fünf Sätzen, behielten jedoch die Nerven. Sie gewannen mit 13:11 und holten den einzigen Punkt des Tages für die Fortuna.

In den Einzeln gab es insgesamt drei Fünf-Satz-Matches, doch schafften es Becker, Nulle und Freiherr nicht, ihre Begegnung für sich zu entscheiden. Die übrigen vier Spiele wurden von der Borussia aus Münster dominiert, so dass nach gut zwei Stunden die 1:9-Schlappe der Gäste besiegelt war.

Zum Abschluss der Hinserie, nach sechs Niederlagen in Serie, liegt Walstedde mit 3:11 Punkten, ganz am Ende der Tabelle Sie sind punkgleich mit Everswinkel. Rang elf berechtigt zur Teilnahme an der Relegation. Die direkten Nichtabstiegsplätze sind bereits vier Punkte entfernt. Die Rückserie startet am Sonntag, 11. Januar, mit einem Heimspiel gegen Mitkonkurrent Everswinkel. - da

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare