Tischtennis

Starke Vorstellung von Schydlo bei deutlichem SVD-Sieg

+
Volker Schydlo (links) und Manuel Losinzky verloren zwar ihr Doppel, steuerten in den Einzeln aber Punkte bei.

Drensteinfurt - 2. Kreisklasse Gruppe 2 Münster/Warendorf: SV Drensteinfurt – SC Hoetmar II: 8:3. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung haben die Tischtennis-Herren des SVD einen überraschend deutlichen Heimsieg gegen Hoetmars Zweitvertretung eingefahren.

Mit drei Zählern aus den ersten beiden Spielen haben die Stewwerter einen guten Saisonstart hingelegt.

In den Eingangsdoppeln gewannen Magnus Losinzky/Michael Müller glatt (3:0), wohingegen sich Volker Schydlo/Manuel Losinzky nach einem engen Spielverlauf knapp geschlagen geben mussten (2:3). Das obere Paarkreuz des SVD präsentierte sich erneut in guter Form, Magnus Losinzky (2:0) und Müller (2:0) waren zusammen gleich vier Mal erfolgreich. Knackpunkt im Match waren dabei die Spiele von Müller gegen Bütfering und Schydlo gegen Jansen beim Stand von 5:2. Die Stewwerter machten es nach einer 2:0-Satzführung noch einmal spannend, um danach beide mit 11:7 im entscheidenden fünften Durchgang die Oberhand zu behalten. Vor allem Schydlo zeigte sich nach guter Saisonvorbereitung gegenüber dem Vorjahr stark verbessert (2:1), und Manuel Losinzky steuerte einen Zähler zum Teamerfolg bei (1:1).

Ihre nächste Partie bestreiten die Drensteinfurter am Donnerstag, 20. September. Ab 19.30 Uhr sind sie bei der TTG Beelen III zu Gast.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare