Tischtennis-Herren des SVD holen in Westkirchen einen Punkt

+
Volker Schydlo verlor seine beiden Einzel.

1. Kreisklasse Gr. 2: SV GW Westkirchen II – SV Drensteinfurt: 8:8. Durch ein Unentschieden bei der zweiten Mannschaft Westkirchens halten die Tischtennis-Herren des SVD den Abstand auf den Relegationsplatz bei drei Zählern. Verfolger Nummer eins ist nun die Warendorfer Sportunion IV, die sich durch einen 9:2-Sieg im Duell der Schlusslichter beim SC Gremmendorf II auf den vorletzten Rang vorschob. Die Drensteinfurter holten am ersten Spieltag der Rückrunde nach zuvor drei Niederlagen den achten Punkt der Saison.

In Westkirchen hatten die Stewwerter erneut mit personellen Problemen zu kämpfen. Christian Wickern, der beruflich verhindert war, stand ebenso nicht zur Verfügung wie Manuel Losinzky, Hans Hesse, Andreas Beyer und Jürgen Vehlken (privat verhindert), sodass der SVD zum dritten Mal in dieser Saison in Unterzahl an die Tische gehen musste. Trotzdem stimmte die Moral. Die Drensteinfurter gewannen beide Doppel zu Beginn durch Magnus Losinzky/Michael Müller (3:0) und Karsten Steenbrede/Marco Finke (3:0). In den Einzeln bewahrte das obere Paarkreuz mit Steenbrede und Losinzky seine weiße Weste. In der Mitte trugen sich Müller und Finke jeweils einmal in die Siegerliste ein. Lediglich Schydlo verpasste einen Einzelsieg. Er musste sich in beiden Partien geschlagen geben. Im Enddoppel fehlte dem Duo Steenbrede/Finke das nötige Quäntchen Glück. 9:11, 9:11 und 9:11 endete die letzte und entscheidende Begegnung.

Am Dienstag, 21. Januar, erwarten die Drensteinfurter um 20 Uhr den Tabellenfünften SC Gremmendorf I. In Bestbesetzung will sich das Team für die 6:9-Hinspielniederlage revanchieren. ▪ St

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare