Boule

Thomas Wimber und Maik Wältermann siegen beim U50-Cup

+
Die Besten beim Boule: Sponsor Klaus Hemsing (links) und der Abteilungsobmann Manfred Möllers zeichneten (von links) Marten Klein, Paul Scharbaum, Maik Wältermann, Thomas Wimber sowie Carola und Thomas Hunsteger aus.

Drensteinfurt – 32 Jugendliche und junge Erwachsene trafen sich zum Auftakt des langen Pfingstwochenendes im Boulodrom des SV Drensteinfurt, um Sieger und Platzierte beim U50-Allianz-Hemsing-Cup zu ermitteln. Es war die sechste Auflage des Wettbewerbs für jedermann.

Obmann Manfred Möllers begrüßte die Teilnehmer. Bis zur Pokalverleihung hatte jedes Team drei Spiele zu absolvieren. Die Regenpause wurde dazu genutzt, sich mit Gegrilltem zu stärken. Erst nach drei Stunden standen die Gewinner und Platzierten fest. Platz eins belegte mit drei gewonnenen Begegnungen das Duo Thomas Wimber/Maik Wältermann. „Man konnte schon erkennen, dass die beiden Bouleerfahrung hatten“, teilte Boulefreund Thomas Volkmar mit. Auf die Zweitplatzierten, Carola und Thomas Hunsteger, traf dies nicht zu. Beide entschieden aber ebenfalls alle Partien für sich. Auf Rang drei folgten die erst 16-jährigen Paul Scharbaum/Marten Klein mit zwei gewonnenen Spielen.

Die Besten des U50-Cups ehrte Manfred Möllers zusammen mit dem Sponsor Klaus Hemsing. Sieger und Platzierte freuten sich über Geldpreise und Pokale. Das Duo Sebastian Wältermann/Marco Farwick war das einzige, das ein Spiel zu null verlor. „Nach alter Sitte und zur Freude aller mussten sie die Funny küssen“, berichtete Volkmar.

Der anschließende gemütliche Abend endete erst nach Mitternacht. Es sei eine „tolle Veranstaltung“ gewesen, die vielleicht auch bei den Jugendlichen die Lust auf Boule geweckt habe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare