Erste Mannschaft des SVD verliert erneut und Reserve überzeugt

+
Drensteinfurts Dennis Drepper (links) blieb im Testspiel gegen BW Aasee ohne Torerfolg.

SV Drensteinfurt - SV BW Aasee: 2:3. Vier Testspiele, nur ein Sieg: Bei den Bezirksliga-Fußballern des SVD befindet sich kurz vor dem ersten Pflichtspiel noch viel Sand im Getriebe. Im Vorbereitungsspiel gegen den A-Kreisligisten aus Münster mussten sich die Jungs von Coach Ivo Kolobaric knapp geschlagen geben.

Kolobaric missfiel vor allem der Auftritt seiner Elf im ersten Durchgang. Die Leistung sei schlecht gewesen, der letzte Pass im Angriff nicht angekommen. Aasee, das in der vergangenen Saison Tabellenfünfter geworden war, ging in der 18. Minute durch einen verwandelten Strafstoß in Führung und legte mit dem Pausenpfiff durch einen Heber über SVD-Keeper Damian Liesemann das 0:2 nach. Unter anderem Dennis Drepper hatte zwischenzeitlich den Ausgleich verpasst.

Nach dem Seitenwechsel steigerten sich die Gastgeber - und wurden belohnt. Erst verkürzte Isse Sander (48.), dann glich der Angreifer aus (63.). Doch die Gäste schlugen zum dritten Mal zu. Für den eingewechselten Fabian Lettmann unhaltbar war der Schuss, der in der 71. Minute zum 2:3-Endstand führte.

Gestern Abend testete der SVD gegen Ortsnachbar GW Albersloh (Bericht folgt), am Sonntag (16 Uhr) wollen die Drensteinfurter beim B-Kreisligisten SC Müssingen in die 2. Runde des Kreispokals einziehen.

SVD: Liesemann, Grönewäller, D. Heinsch, Niehues, Kowalik, Drepper, Sander, Fröchte, van Elten, Logermann, J. Heinsch (eingewechselt: Lettmann, S. Wiebusch, Wagner, T. Wiebusch, Gieseler, Hülsmann, Kiepert)

SVD II - Hammer SC 2008: 3:1. Eineinhalb Wochen vor dem Start der Kreisliga B kommt die zweite Mannschaft der Drensteinfurter immer besser in Schwung. Im fünften Testspiel gegen den A-Kreisligisten aus Hamm gelang dem Team des Trainerduos Dominik Busch und Alexander Vukomanovic ein verdienter Sieg.

„Wir haben in der Vorbereitung bisher gut arbeiten können. Die Jungs ziehen super mit, das hat man gegen Hamm auch sehen können“, sagte ein zufriedener Vukomanovic. „Wir haben das Spiel klar beherrscht, kaum Chancen zugelassen und viele selbst kreiert. So kann es weitergehen.“ Auch die vielen Wechsel - 20 Spieler wurden eingesetzt - wirkten sich nicht negativ aus. „Die neuen Spieler bringen eine gute Qualität mit, die sich in den Leistungen beim Spiel widerspiegelt“, so Vukomanovic.

Michel Högemann hatte die SVD-Reserve kurz vor der Pause in Führung gebracht (42.), Dominik Kunz kurz danach erhöht (47.). Manuel Ostendorf sorgte in der 70. Minute für das 3:0, ehe die Gäste aus Hamm das 3:1 erzielten (76.).

Am heutigen Tag findet das letzte Training vor dem Schützenfest-Wochenende statt. Für kommende Woche haben die seit drei Partien ungeschlagenen Stewwerter noch ein weiteres Testspiel geplant. - mak

SVD II: Lohrmann, Merten, Ostendorf, Dieninghoff, Schrutek, Bolmerg, Kunz, Högemann, Weichenhain, Wieschmann, Ismar (eingewechselt: Rüsken, Ardehari, Voges, Holtrode, Leschnikowski, Mathiak, Lisznyai, Leschke, Reiske)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare