Herren 40 des TCD kurz vor Aufstieg

+
Mannschaftsführerin der Damen 40: Tanja Schweer.

Drensteinfurt - Einen Sieg im Spitzenspiel, einen im Kellerduell und drei Niederlagen gab es für die Seniorenteams des Tennis-Clubs Drensteinfurt.

Herren, 1. Kreisklasse: TCD – VfL Sassenberg: 2:7. Nach der dritten Niederlage im vierten Saisonspiel droht der ersten Mannschaft der Abstieg. Gegen Sassenberg gingen alle sechs Einzel glatt in zwei Sätzen verloren. Im Doppel gewannen Mannschaftsführer Timo Lohmann und Moritz Paschko im Match-Tiebreak. Einen Punkt gab es kampflos.

Herren 30, Münsterlandliga: SV Westfalia Gemen – TCD: 5:4. Auch Christoph Newzella und Co. stehen nach der dritten Niederlage und vor dem letzten Spiel auf einem Abstiegsplatz. Daniel Schomberg und Newzella machten es spannend und siegten im Match-Tiebreak, Sven Averhage in zwei Sätzen. Daniel Knipping, Nils Karwatzki und Carsten Beckamp mussten sich geschlagen geben. Im Doppel setzten sich nur Schomberg/Knipping durch.

Herren 40, 2. Kreisklasse: TCD – TV Warendorf II: 6:3. Die Drensteinfurter bezwangen die bis dato ungeschlagenen Gäste und lösten das Team an der Tabellenspitze ab. Die Chancen auf den Aufstieg in die 1. Kreisklasse stehen gut. Der Sieg stand bereits nach den Einzeln fest. Ralf Kolbow, Florian Rönick, Marcel Neust, Björn Kardels und Markus Winkelnkämper gewannen. Kolbow/Neust holten den Punkt im Doppel.

Herren 50, Bezirksliga: TCD – SV Herbern: 2:7. Fünftes Spiel, fünfte Niederlage: Der Abstieg in die Bezirksklasse ist besiegelt. Lediglich Werner Pollmüller und das Doppel Hans-Peter Knipp/Klaus Keppke setzten sich durch.

Damen 30, Bezirksliga: TV Kattenvenne – TCD: 2:2. Die Partie wurde wegen des Dauerregens unterbrochen und wird am kommenden Sonntag fortgesetzt. Susanne Kullak und Mannschaftsführerin Tanja Schweer siegten in zwei Sätzen, Ute Napp und Kathi Ehrenberg verloren im Match-Tiebreack.

Damen 40, 1. Kreisklasse: TV RW Nordkirchen – TCD: 2:4. Die Drensteinfurterinnen feierten ihren ersten Sieg, der Klassenerhalt wird trotzdem schwierig. Katja Bruns, Ursula Drees-Vosteen, Insa Drees und das Doppel Vosteen/Drees setzten sich durch. - mak

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare