Herren 30 des TCD zum Siegen verdammt

+
Daniel Schomberg, Nummer eins der Drensteinfurter Tennis-Herren 30, gewann bislang drei und verlor zwei Einzel.

Drensteinfurt - Einige Mannschaften des Tennis-Clubs Drensteinfurt beenden an diesem Wochenende die Meisterschaftssaison. Daher steht für den einen oder anderen einiges auf dem Spiel.

Am Samstag schlagen auf der heimischen Anlage die Damen 40 im letzten Saisonspiel gegen Tabellenzweiten TC BW Werne II auf. Ihnen droht der Abstieg. Nach dem ersten Sieg am vergangenen Spieltag beim TV RW Nordkirchen möchten die Drensteinfurterinnen die Saison mit einer guten Leistung abschließen.

Die Herren 40, die mit einem Sieg im Spitzenspiel gegen den TV Warendorf II die Tabellenführung in der 2. Kreisklasse übernommen hatten, wollen auch beim Fünften BSV Roxel II gewinnen und wieder mit dem SC Füchtorf (5:1 Punkte) gleichziehen. Die Füchtorfer setzten sich bereits am Dienstag mit 5:4 gegen den Letzten 1. TC Hiltrup III durch.

Am Sonntag setzen die Damen 30 um Tanja Schweer beim TV Kattenvenne die wegen Regens beim Stand von 2:2 abgebrochene Partie fort. Bei einem Sieg bleibt die Tabellenspitze in der Bezirksliga in Sichtweite.

Die Damen 50 mit Mannschaftsführerin Brigitte Wulfekammer fahren zur TG Emsdetten II. Mit einem Sieg beim Schlusslicht würden die Drensteinfurterinnen die Saison auf Platz drei der Bezirksklasse abschließen.

Die Herren 50 stehen bereits zwei Spieltage vor dem Ende als Absteiger aus der Bezirksliga fest. Auch beim Tabellendritten ESV SW Münster ist der TCD, der auf den ersten Sieg wartet, Außenseiter.

Sonntag zwei Partien auf eigener Anlage

Auf der Anlage in Stewwert finden am Sonntag zwei Heimspiele statt. Die erste Herrenmannschaft um Timo Lohmann und die Herren 30 um Christoph Newzella spielen jeweils gegen den TC St. Mauritz. Die junge Erstvertretung trifft auf einen direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt in der 1. Kreisklasse und würde mit einem Sieg an den Gästen vorbeiziehen. Um den Abstieg aus der Münsterlandliga zu verhindern, sind die Herren 30 in ihrem letzten Spiel zum Siegen verdammt. Nur so haben sie noch eine Chance auf einen Verbleib in dieser Spielklasse, da die direkten Konkurrenten eine Woche später eine weitere Partie zu absolvieren haben. - da/mak

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare