Ligateams der SVD-Boulefreunde waren im Einsatz

+
Manfred Pankok absolvierte mit der ersten Mannschaft der SVD-Bouleabteilung drei Spiele. Zwei gewann Drensteinfurt.

Drensteinfurt - Die Spieler der ersten und zweiten Mannschaft der SVD-Bouleabteilung fuhren nach Freckenhorst, um weitere Ligabegegnungen auszutragen. Schlechter hätten die Voraussetzungen nicht sein können. Heftige Gewitter mit Starkregen sorgten dafür, dass große Pfützen die Plätze fast unbespielbar machten.

Die zweite Mannschaft trat in der ersten Partie des 2. Spieltags der Kreisliga B gegen Bad Salzuflen an. Nach spannenden Spielen gingen die Drensteinfurter mit 3:2 Spielen und 59:47 Punkten vom Platz. Gegen Delbrück II verloren die SVD-Boulefreunde mit 1:4 (41:60). Spannend verlief die dritte Partie des Tages. Beim Zwischenstand von 2:2 gegen Rheine und nach einem Schauer musste die letzte Doublette mit Bärbel Tautzt und Thomas Bonnekoh die Entscheidung bringen. Das Spiel ging mit 7:13 verloren.

Für „Klack ‘09“ waren neben Tautzt und Bonnekoh Agnes Möllers, Mechtild Sobitzkat, Hans-Werner Dinter, Manfred Reimann, Wolfgang Silling und Theo Korbel im Einsatz. In der Gesamtwertung belegt das Team Drensteinfurt II Platz fünf mit einem Sieg und drei Niederlagen. Der 3. und letzte Spieltag wird am 30. August in Beelen ausgetragen. Gegner sind Warendorf IV und Bielefeld-Brackwede III.

Parallel ging die erste Mannschaft mit Christoph und Matthias Semptner, Manfred Pankok, Alfons Hunsteger, Peter Dahlmann und Wilfried Vorlop in Freckenhorst an den Start. Ihr erstes Spiel gegen Löhne-Gohfeld mussten die Stewwerter mit 1:4 verloren geben. Nachdem sie in der zweiten Begegnung gegen Gestringen II beide Tripletten hatten abgeben müssen, fiel die Entscheidung in den drei verbleibenden Doubletten. Alle drei gewann der SVD - und das Spiel damit 3:2. Deutlicher war das Ergebnis in der dritten Begegnung, die die Drensteinfurter 4:1 gegen Porta-Westfalica II gewannen.

Nach Abschluss des 2. Spieltages liegen die Boulefreunde mit vier Siegen und einer Niederlage punktgleich mit den Teams Delbrück, Ibbenbüren III und Lemgo-Lüerdissen II auf Platz vier der Tabelle. Gegen alle drei Mannschaften muss die SVD-Erste noch spielen. Weiter geht es am 30. August in Lemgo. Der letzte Spieltag ist am 27. September, Ausrichter Löhne-Gohfeld. - da/mak

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare