1. wa.de
  2. Sport
  3. Drensteinfurt

SV Rinkerode hat das Pokal-Halbfinale vor Augen - aber einen starken Gegner

Erstellt:

Von: Karsten Steenbrede

Kommentare

Fußballer des SV Rinkerode, die sich über ein Tor freuen
Jubeln wollen die Fußballer des RV Rinkerode im Kreispokal auch am Donnerstag. © Matthias Kleineidam

Pokalspiele scheinen dem SV Rinkerode zu liegen. Schon in der vergangenen Saison zog der A-Kreisligist bis ins Viertelfinale des Kreispokals (Münster) ein, ehe der 1. FC Gievenbeck die Endstation war.

Drensteinfurt - Und auch jetzt sind die Schwarz-Gelben wieder unter den acht Besten und wollen am Donnerstagabend (19.30 Uhr, Kunstrasenplatz „Im Breul“) für eine Überraschung gegen die DJK Borussia Münster sorgen. „Wir können auf jeden Fall befreit aufspielen“, freut sich Rinkerodes Trainer Janis Kraus auf die Begegnung mit dem Tabellendritten der Bezirksliga (12). „Wir wollen die Borussia ärgern und dann schauen wir, was dabei herauskommt. Letztes Jahr haben wir im Viertelfinale deutlich gegen Gievenbeck verloren, vielleicht ist dieses Mal mehr drin.“

Kompakt stehen, schnell umschalten

In taktischer Hinsicht will der SV Rinkerode auf sein bewährtes System der vergangenen Wochen setzten und aus einer kompakten Defensive schnell nach vorne umschalten. Doch Kraus fordert von seiner Mannschaft auch Variabilität. „Wir können nicht 90 Minuten nur hinterherlaufen und die gewonnenen Bälle schnell wieder hergeben. Wir müssen das Spiel auch beruhigen und benötigen eigene Ballbesitzphasen. Das wird enorm wichtig sein.“

DJK Borussia „eine andere Nummer“

Die Gäste haben einen starken Saisonstart hingelegt, liegen nur einen Zähler hinter Spitzenreiter Ibbenbürener Spielvereinigung und weisen mit erst sieben Gegentreffern die beste Abwehr der Bezirksliga aus – mussten sich zuletzt jedoch mit zwei Unentschieden begnügen. „Da erwartet uns eine große Aufgabe. Nach dem Abstieg hatten sie zwar einen Umbruch, aber es ist ein starker Gegner, der fußballerisch eine andere Nummer ist als die in unserer Liga“, so Janis Kraus. Personell kann der Coach auf die gleiche Mannschaft wie am letzten Wochenende setzen, lediglich Pascal Heithorn (Abendschule) steht nicht zur Verfügung.

Auch interessant

Kommentare