„Flagge für den Dorfverein zeigen“

SVR beteiligt sich an der Aktion „Bleib dabei! – Unsere Vereine brauchen dich“ 

Werben gemeinsam für die Aktion „Bleib dabei!“: (von links) Jochen Richter und Ismael Blum vom SV Rinkerode sowie Norbert Krevert, der Vorsitzende des FLVW-Kreises Münster.
+
Werben gemeinsam für die Aktion „Bleib dabei!“: (von links) Jochen Richter und Ismael Blum vom SV Rinkerode sowie Norbert Krevert, der Vorsitzende des FLVW-Kreises Münster.

Der Sportverein Rinkerode beteiligt sich an der Aktion „Bleib dabei! – Unsere Vereine brauchen dich“ des Fußballkreises Münster. Dessen Vorsitzender Norbert Krevert schaute in Rinkerode vorbei.

Rinkerode – Zum Treffen mit Krevert auf dem Sportplatz kamen der Fußball-Abteilungsleiter Burkhard Weber, Jochen Richter (Trainer der zweiten Mannschaft und Schiedsrichter) sowie Ismael Blum (Medienbeauftragter und Schiedsrichter). „Wir als Gesamtverein haben durch die Corona-Pandemie zwar nicht signifikant mehr Vereinsaustritte als in den Vorjahren zu verzeichnen, jedoch konnten durch die Pandemie-bedingte Situation durch Ausbleiben von Aktionen keine neuen Mitglieder akquiriert werden“, teilt Ismael Blum mit. Dies stelle den Verein „vor einige Herausforderungen, um die Strukturen aufrechterhalten zu können“. Gerade im Fußballbereich sei in den vergangenen Jahren ein Rückgang der Mannschaftsstärken zu beobachten gewesen.

„Aus dem Grund war es uns als Verein ein Anliegen, der Aktion beizuwohnen und trotz der widrigen Rahmenbedingungen Flagge für den Dorfverein zu zeigen“, betont Blum. „Auch war es super, sich mit dem Kreisvorstand persönlich auszutauschen, da sich der Kontakt des vergangenen Jahres nur auf die Distanz belief.“

1427 Mitglieder

Der SV Rinkerode hat Stand jetzt 1427 Mitglieder. Die Zahl der Austritte seit dem 1. Januar 2020 beläuft sich auf 69.

Krevert verschaffte sich einen Überblick über die Sportanlage des SVR, habe vom Vereinsheim geschwärmt, die geplante Umbaumaßnahme (Neubau Kunstrasen-Trainingsplatz) gelobt und sich über die Vereinsstrukturen mit jungen Rinkerodern in leitenden Positionen gefreut. Weitere Themen des Treffens waren die Annullierung der Saison im Amateurbereich und auch die Vorteile, die die Situation mit sich bringt – zum Beispiel Online-Lehrabende für Schiedsrichter, die sonst in Präsenz stattfanden und mit einem langen Fahrtweg nach Gievenbeck verbunden waren.

--- Appell an die Mitglieder der Vereine im FLVW-Kreis: „Bleib dabei!“ ---

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare