Start frei für die Reitertage: Dressur- und Springprüfungen bis Klasse M

Die Reiter des RV Sendenhorst, hier Anna Schulze Horstrup, sind an diesem Wochenende Gastgeber. Foto: Verein
+
Die Reiter des RV Sendenhorst, hier Anna Schulze Horstrup, sind an diesem Wochenende Gastgeber.

An diesem Freitag (27. August) ertönt um 10 Uhr die Startglocke. Die ersten Reiter werden dann im Springparcours sowie auf dem Dressurviereck ihr Können zeigen. Etwa eine Stunde später werden die ersten Platzierten bei den Sendenhorster Reitertagen auf die Ehrenrunde geschickt.

Sendenhorst – Der Vormittag gehört den jungen Pferden, die ihre Erfahrungen auf den Reitplätzen noch sammeln müssen. Mittags geht es weiter mit den Prüfungen der Klassen L und M – sowohl im Springen wie auch in der Dressur.

Am Samstag stehen Springprüfungen von der Klasse A** bis zur Klasse M*, Dressurprüfungen der Klassen A** und L* sowie ein Dressurwettbewerb und ein Dressurreiterwettbewerb der Klasse E für den Nachwuchs auf dem Turnierplan.

Wertungsprüfung im Springpokal

Am Sonntag kommt es zu den sportlichen Höhepunkten der Reitertage. Dazu gehört der Preis der Sparkasse Münsterland Ost, eine Dressurprüfung der Klasse M, die gegen 15 Uhr starten wird. Außerdem wird ab 13.30 Uhr die zweite Wertungsprüfung im Springpokal der Volksbanken im Kreis Warendorf ausgetragen. Die letzte Prüfung des Turnieres, ein Springen der Klasse M mit Siegerrunde (Preis der Volksbank Münsterland Nord), beginnt gegen 16 Uhr.

„Ein volles, aber auch sehr interessantes Programm, und dank der vielen Helfer aus dem Verein, der engagierten Eltern und Freunde und nicht zuletzt der Sponsoren ist alles bestmöglich vorbereitet“, teilt der Verein mit. Für die Besucher gibt es neben gutem Reitsport Kaffee und Kuchen, Burger, Pommes und noch mehr. Der Eintritt ist an allen Turniertagen frei.

Den Zeitplan der Reitertage gibt es auf der Website des Reitvereins: www.rv-sendenhorst.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare