292 Sportler beim 19. Wälster Lauf: Desale deklassiert Konkurrenz

+
Die schnellsten Wälster beim 10-km-Lauf: Michael Schürmann, Pia Wittenbrink (Platz eins), James Weiß, Daniela Licht-Nulle (Rang zwei) und Nils Reuter (Dritter).

Walstedde – Der 19. Wälster Lauf war erfreulich teilnehmerstark: 292 Läufer und Walker machten am Samstag bei der Traditions-Veranstaltung zur Eröffnung der Sportwoche von Fortuna Walstedde mit.

Dabei spiele die Teilnehmerzahl gar keine Rolle, findet Mit-Organisator Uwe Buchta. Ausschlaggebend für den Erfolg einer Veranstaltung sei die Zufriedenheit aller Beteiligten. Und die war dem Anschein nach hoch.

„Das Gesamtpaket stimmte“, zeigte sich Buchta am Ende eines langen Lauftages selbst sehr zufrieden. Dazu trug auch das Wetter bei: Es blieb trocken und die Temperaturen waren genau richtig, nicht zu warm, nicht zu kalt – kein Vergleich zur Hitze im vergangenen Jahr.

19. Wälster Lauf von Fortuna Walstedde

Erneut war es Amanuel Desale von der LG Ahlen, der beim Zehn-Kilometer-Lauf das Rennen machte – auch wenn er sich im Vergleich zu 2018 um eine halbe Minute verschlechterte. Desale schaffte die Strecke am Samstag in 36:01 Minuten. Mit fast drei Minuten Abstand folgte ihm Christof Marquardt (LG Deiringsen, 38:53) ins Ziel. Miriam Zirk (LSF Münster, 39:38) lief als Dritte ein und schaffte damit einen neuen Streckenrekord bei den Frauen.

Schürmann schnellster Wälster

Schnellster Wälster wurde Michael Schürmann – in der Gesamtwertung auf Platz zehn. Er überquerte die Ziellinie nach 43:10 Minuten. James Weiß (45:22, Gesamtwertung 16.) wurde in dieser Kategorie Zweiter, Nils Reuter (46:10, 20.) Dritter. Zwei Walstedderinnen nahmen am Zehn-Kilometer-Lauf teil: Die schnellste Wälsterin Pia Wittenbrink (46:40, 22.) durfte ebenso aufs Treppchen wie Daniela Licht-Nulle (1:05:04 Stunden, 41.).

Auch in diesem Jahr war der Jedermann-Lauf über fünf Kilometer der beliebteste: 107 Sportler nahmen teil. Amanuel Desale und Christof Marquardt wollten sich offenbar für den Zehn-Kilometer-Lauf aufwärmen: Sie liefen als Erster (17:48) und Zweiter (18:46) ins Ziel, gefolgt vom Drittplatzierten Ingo Hanke von den Lauffreunden Bönen (18:59). Schnellste Frau wurde Gudrun Rodloff (LG Hamm, 20:50).

Nettebrock am schnellsten

Auch hier wurden die schnellsten Wälster gesondert geehrt, die allesamt bei der A-Jugend kicken: Gesamtsechster Felix Nettebrock (20:37), Gesamtelfter Moritz Schulte (20:59) sowie Sven Broszeit (21:51, Gesamtwertung 14.). Schnellste Wälsterin wurde zum wiederholten Mal Alina Knipping (22:35), die sich im Vergleich zum letzten Mal deutlich verbesserte. Auf Platz zwei und drei kamen in Hanna Surmann (27:45) und Annemarie Dreyer (28:39) zwei Teilnehmerinnen aus der Altersklasse U14.

Kurz nach den Läufern brachen 16 Walker zur Fünf-Kilometer-Runde auf. Besonders geehrt wurden die ältesten Teilnehmer der Läufe, Manfred Hoermann (Jahrgang 1937) und Ulla Neubert (1949).

35 Bambini

Mit den „Bambini“ war der Wälster Lauf am Nachmittag gestartet. 35 Kinder der Jahrgänge ab 2012 liefen die 400 Meter lange Runde auf dem Sportplatz – wie immer angeführt von der Biene Maja alias Corinna Grünewald.

Es folgte der Ein-Kilometer-Lauf der Mädchen: Unter den 45 Teilnehmerinnen der Altersklassen 2008 bis 2011 kam Lia Sophie Mittelberg von Fortuna Walstedde (4:00) als Erstes ins Ziel, gefolgt von Esther Krieter (4:11) und Emilia Starkmann (4:11), die beide für die Lambertus-Grundschule liefen.

Dubowy vorne

Danach absolvierten 37 Jungen die gleiche Strecke. Linus Dubowy wurde Erster (4:02), Fynn Große Hundrup Zweiter (04:03). Beide gingen für Fortuna an den Start. Mika Nulle, der für die Lambertusschule startete, überquerte die Ziellinie nach 4:20 Minuten als Dritter.

Nur neun junge Läufer machten beim zwei Kilometer langen Lauf der Jugendlichen mit: Aufs Treppchen schafften es der Fortune Levin Große Hundrup (8:21), knapp dahinter Sarih Beckmann vom SC Preußen Münster (8:22) und Katrin Venjakob von Fortuna (8:31).

Klasse 1a freut sich

Den mit Gummibären gefüllten Wanderpokal sicherte sich die Klasse 1a der Lambertusschule: 50 Prozent der Schüler waren dabei.

Der 19. Wälster Lauf wurde von Mathias Schwenke moderiert. Rund 50 Helfer haben zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen.

Der nächste Wälster Lauf findet am 6. Juni 2020 statt.

--- Die Ergebnisse ---

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare