300 Sportler beim Rinkeroder Volkslauf

+
Am Schülerlauf über 1,4 Kilometer nahmen 16 Mädchen und Jungen teil. Paul Horstkötter wurde Zweiter.

RINKERODE ▪ Strahlender Sonnenschein, wolkenloser blauer Himmel und Temperaturen um 25 Grad: Die Bedingungen beim Rinkeroder Volkslauf am Samstag waren ideal. Das wirkte sich auch positiv auf die Teilnehmerzahl aus. 300 Sportler waren zur 19. Auflage des Laufes zum Rinkeroder Sportplatz gekommen, 80 mehr als im vergangenen Jahr.

Organisationschef Holger Seehafer vom SV Rinkerode war mit dem Ablauf der Veranstaltung hochzufrieden: „Alles hat so geklappt, wie wir uns es vorgestellt haben.“ Lediglich ein Teilnehmer des Walking-Wettbewerbs sei ausgerutscht und habe sich dabei einen Finger gebrochen. Den größten Zulauf hatte in diesem Jahr wieder der Zehn-Kilometer-Jedermannlauf. 103 Läufer erreichten dort das Ziel, beim Halbmarathon schafften es 73.

Schnellster bei der Königsdisziplin Halbmarathon war Philipp Kaldewei vom LV Oelde mit einer Zeit von 1:19:49 Stunden. Den zweiten Platz belegte Marc Hug vom Team Pferdekamp (1:22:38). Für Vorjahressieger Christof Marquadt, ebenfalls LV Oelde, reichte es diesmal nur zu Rang drei (1:22:44). Schnellste Frau auf der halben Marathon-Distanz war Juliana Rotthauwe von den LSF Münster mit einer Zeit von 1:45:09 Stunden. Lokalmatador Klaus Greshake vom SV Rinkerode schaffte in 1:39:34 Stunden einen passablen 15. Platz. Damit lag er direkt vor Manfred Münstermann vom LT Drensteinfurt (1:40:02).

Beim Zehn-Kilometer-Jedermannlauf siegte Roland Steinmetz vom Triathlon Team TG Witten. Er bewältigte die Distanz in 37:03 Minuten. Georg Kott vom LC Rapid Dortmund lief als Zweiter über die Ziellinie (37:44). Auf Platz drei schaffte es Thorsten Lehmküster vom Hammer SC 08 (38:39). Platz elf belegte Rebecca Zimmermann als schnellste Frau (41:25). Sie läuft auch für das Triathlon Team TG Witten. Michael Kalbhenn aus Rinkerode rannte als 26. über die Ziellinie (46:41).

Seinen Titel über die sechs Kilometer verteidigte Yannick Rinne von den Laufsportfreunden Münster in starken 19:27 Minuten. Platz zwei belegte David Severin von Tri Finish Münster (22:41). Rang drei schaffte Christoph Thomas aus Münster (22:49), nur knapp vor Dagmar Schaedel von der LG Hamm/Kamen, die Gesamtplatz fünf belegte (23:43). Walter Daniel aus Rinkerode wurde 20. (28:26). 77 Starter erreichten das Ziel.

Beim Walking über sechs Kilometer gewann Manfred Sandmann vom Running-Soccer-Store (Altersklasse M55) mit einer Zeit von 36:51 Minuten. Er verwies damit Peter Waning vom TV Vreden (37:57) und Günter Drees vom TuS Hiltrup (40:57) auf die Plätze.

Den 1,4-Kilometer-Schülerlauf entschied Larissa Thiele aus Beckum für sich. Ihre Siegerzeit betrug 6:24 Minuten. Paul Horstkötter vom SV Rinkerode belegte den zweiten Platz (6:41), Robert Kleim, ebenfalls SVR, landete auf Rang drei (6:49).

Außerdem rannten die Bambinis eineinhalb Runden um den Sportplatz. Dabei stand natürlich der Spaß im Vordergrund. ▪ sw

▪ Alle Ergebnisse sowie die Möglichkeit, eine Urkunde zu drucken, gibt es beim SVR im Internet unter der Rubrik „F&B-Sport“: http://www.sportverein-rinkerode.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare