Ein Drittel weniger Sportabzeichen aufgrund der Hitzewelle

+
Diese erfolgreichen Sportler kamen zur Verleihung.

Drensteinfurt - Nur 185 Sportabzeichen und damit 88 weniger als im Jahr zuvor hat der Stützpunkt Drensteinfurt 2018 verzeichnet. Rund 50 Sportbegeisterte trafen sich zur Verleihung in der Alten Post, um die Urkunden und das Abzeichen von Stützpunktleiterin Ulrike Fronda entgegenzunehmen.

Besonders viele Abzeichen gab es diesmal nicht zu verteilen. Grund dafür sei der heiße Sommer, erklärte Fronda bei der Begrüßung. „Es war einfach zu warm“, sagte sie. Dennoch war Fronda in Anbetracht des Wetters mit der Saison durchaus zufrieden.

100 Erwachsene legten im vergangenen Jahr das Sportabzeichen ab. Die Zahl ist damit weiter rückläufig. 2017 hatten noch 134 Bürger ihre körperliche Fitness unter Beweis gestellt. Auch bei den Jugendlichen waren es weniger. Nach 139 im Jahr 2017 waren es 2018 nur noch 85 Abzeichen. Hinzu kommen zehn Familien-Sportabzeichen. Bei den Minis waren es 43 Abzeichen, die geschafft wurden. Im Vorjahr waren es noch 78 gewesen.

Altbekannte Gesichter waren bei der Verleihung in der Alten Post anzutreffen. Manfred Kraft, der Vorgänger von Fronda als Leiter des Stützpunktes, sicherte sich zum mittlerweile 41. Mal das Abzeichen in Gold, Hildegard Jaisfeld zum 39. Mal. Ulrike Fronda legte das Abzeichen in Gold zum 22. Mal ab.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare