Schutzmaßnahmen stoppen Sportler: RVD veranstaltet Trainingstage

+

[Update] Wegen des Coronavirus-Ausbruchs im Nachbarkreis Gütersloh gelten vorerst bis zum 30. Juni einschließlich wieder verschärfte Schutzmaßnahmen im Kreis Warendorf. Der Lockdown trifft auch die Sportler in Drensteinfurt. Der Reitverein veranstaltet Trainingstage statt ein Turnier.

Drensteinfurt – Sport in geschlossenen Räumen ist verboten, die Fitnessstudios müssen erneut schließen. Die DJK Drensteinfurt fährt ihr Angebot wieder komplett runter. Das bestätigte Michael Voges, der Vorsitzende der Breitensportabteilung. Auch Kontaktsport im Freien, zum Beispiel Fußball, ist fürs Erste nicht erlaubt.

Die extreme Kontaktbeschränkung im öffentlichen Raum hat auch die Pläne von Ulrike Fronda, Leiterin des Sportabzeichen-Stützpunktes, und ihrem Team durcheinandergeworfen. Eigentlich sollte am Mittwochabend der erste Abnahmetermin in Drensteinfurt stattfinden und am Montag, 29. Juni, der erste in Walstedde. Am späten Dienstagnachmittag sagte Fronda den Auftakt ab.

Entscheidung gefallen

Ganz bitter schien die regionale Verordnung für den Reiterverein Drensteinfurt. Er wollte am Wochenende sein Sommerturnier in reduzierter Form austragen. Doch Veranstaltungen sind, sofern sie nicht der Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung dienen, verboten. Zwar wird das Turnier abgesagt, dafür findet ein freies Training für die Springreiter unter Auflagen und ohne Zuschauer statt. Der Landrat Dr. Olaf Gericke habe die Trainingstage genehmigt, teilte der 1. Vorsitzende des RVD, Andreas Kurzhals, am Mittwochnachmittag dem WA mit.

Am späten Mittag gab es eine Telefonkonferenz der Bürgermeister im Kreis mit dem Landrat. Dabei wurde die Entscheidung, dass am 27. und 28. Juni kein Turnier, sondern ein freies Training stattfinden wird, getroffen.

Einen ausführlichen Vorbericht gibt es am Freitag im Westfälischen Anzeiger.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare