Sieben Seniorenteams des TCD schlagen auf

+
Die Herren 50 des Tennis-Clubs Drensteinfurt um Mannschaftsführer Armin Asbrand (rechts) wollen beim Olfener TC den zweiten Saisonsieg einfahren.

DRENSTEINFURT ▪ Nach dem rabenschwarzen vergangenen Wochenende mit nur zwei Siegen aus neun Partien bei den Senioren hoffen die Teams des Tennis-Clubs auf einen erfolgreichen Spieltag an diesem Samstag und Sonntag. Die Drensteinfurter stellen sich jedenfalls zuversichtlich den neuen Herausforderungen.

Die Herren 50 um Mannschaftsführer Armin Asbrand verloren nach dem 8:1-Auftakterfolg gegen den SV Herbern zuletzt mit 3:6 gegen den Werner TC. Aber „es war mehr drin“, sagte der Kapitän. Sicherlich mit entscheidend für die Heimniederlage sei gewesen, dass Klaus Keppke und Klaus Hemsing unter ihren Möglichkeiten geblieben seien und der Gegner aus Werne auf allen Positionen gut besetzt gewesen sei. Asbrand und Willi Sändker im Einzel sowie Keppke/Hans-Jürgen Eidecker im Doppel gewannen ihre Spiele, die beiden anderen Doppel gingen erst im Match-Tiebreak an die Gegner. An diesem Samstag wollen die Herren 50 die Partie beim Olfener TC für sich entscheiden. Auch die Gastgeber starteten mit einem Sieg und einer Niederlage in die Saison.

Während die Damen 30 des TCD um Mannschaftsführerin Tanja Schweer am Samstag beim SV Gescher aufschlagen, haben die Damen 40 um Kathi Ehrenberg ein Nachbarschaftsduell beim Tabellenzweiten SV Herbern vor sich.

Die Herren 30 um Daniel Schomberg wollen an die guten Leistungen des vergangenen Spieltags anknüpfen und beim STK Arnsberg den ersten Sieg in der Verbandsliga einfahren. Allerdings wird das alles andere als einfach. Die Gastgeber haben bisher eine weiße Weste.

Nach der 0:9-Pleite beim Olfener TC möchten die Herren 40 um Mannschaftsführer Bernd Neubert am Samstag im Heimspiel gegen den Ruderverein Münster die rote Laterne abgeben. Allerdings sind die Münsteraner klarer Favorit, schlugen unter anderem Olfen mit 6:3.

Am Sonntag spielt die erste Damenmannschaft um Lara Kaufmann beim Nachbarn Tennisclub Ascheberg. Die Drensteinfurterinnen gewannen zuletzt deutlich mit 7:2 gegen den TC Nordwalde III, Ascheberg entschied bislang beide Partien für sich. Die erste Herrenmannschaft tritt nach der 2:7-Niederlage gegen GW Amelsbüren beim TV RW Nordkirchen an und möchte sich dort deutlich besser präsentieren. ▪ da/mak

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare