Fußball

Dieser Spieler schoss die U19 des SVD zum Derbysieg gegen Fortuna

Die U19-Junioren des SVD bejubeln das späte 1:2 von Sam Scharmann (rechts). Foto: Kleineidam
+
Die U19-Junioren des SVD bejubeln das späte 1:2 von Sam Scharmann (rechts).

Zum ersten Mal überhaupt standen sich die A-Junioren aus Walstedde und Drensteinfurt in einem Meisterschaftsspiel gegenüber – vor einer stattlichen Kulisse. Fortunas Nachwuchsfußballer führten zwar, doch mit dem 1:2-Siegtreffer kurz vor Schluss sicherte sich der SVD wichtige Punkte.

Drensteinfurt/Walstedde – Thorsten Bories war direkt nach dem Abpfiff völlig aus der Puste. Der Trainer der Drensteinfurter, der am Sonntag den urlaubenden Volker Rüsing vertrat, war kurz zuvor auf den Platz gestürmt und hatte mit seinen Jungs – darunter Sohn Fabio – den Derbysieg gegen Fortuna gefeiert. Den hatte mit einem Treffer in der 90. Minute Sam Scharmann perfekt gemacht.

„Ein Riesenkompliment an die Mannschaft“, lobte Bories seine Spieler für die Leistungssteigerung nach dem Seitenwechsel. „In der ersten Halbzeit waren wir am Anfang nicht richtig wach, in der zweiten waren wir aber überlegen.“ Bories freute sich aber nicht nur über den zweiten Erfolg im zweiten Spiel der Qualifikation zur Leistungsliga. Die Kulisse – rund 100 Zuschauer verfolgten das Duell – sei super gewesen, der Ausgang der Partie für die U19 des SVD genial.

Derby der A-Junioren: Fortuna Walstedde - SV Drensteinfurt 1:2 

Enttäuscht war dagegen natürlich Martin Tiggemann. „Alles war gut – bis auf das Ende“, sagte der Coach der Fortunen nach der zweiten Niederlage. „Ein Erfolgserlebnis wäre schön gewesen.“ Für Tiggemann war sein Team vor der Pause „klar besser“ und insgesamt „auf Augenhöhe“, von daher wäre ein Unentschieden gerechter gewesen.

Einen ausführlichen Bericht mit weiteren Bildern gibt es am Dienstag im Westfälischen Anzeiger (WA-Ausgabe Drensteinfurt 15. September).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare